Schöne lange Haare mit Extensions © yuriyzhuravov / Fotolia.com Beauty

Bewundern Sie auch immer wieder die wundervollen Haare von Stars wie Rihanna, Jennifer Lopez oder Eva Longoria? Es ist kein Geheimnis, dass Sängerinnen, Models und Schauspielerinnen bei ihrer Schönheit etwas nachhelfen. Haar-Extensions gehören förmlich zum „guten Ton“, wenn man im Showbiz arbeitet. Doch sind Extensions auch alltagstauglich? Wir haben uns die verschiedenen Methoden der Haarverlängerung – von Bondings bis hin zu Microring – genauer angesehen. Worauf es ankommt und weshalb Sie in den meisten Fällen Profis ranlassen sollten – wir verraten es Ihnen.

Die wichtigsten Voraussetzungen für eine Haarverlängerung

Extensions kann sich jede Frau (und natürlich auch jeder Mann) machen lassen – zumindest sind sie für jeden Haartyp möglich. Damit die Extensions und die Haare jedoch lange gut aussehen, gelten bestimmte Voraussetzungen.

  • Die Haarlänge sollte mindestens 7-10 cm betragen, damit die Strähnen Halt im Haar finden und die Verbindungen nicht sichtbar sind.
  • Haare und Kopfhaut sollten gesund sein. Einzelne Strähnen besitzen ein Eigengewicht von etwa 1 Gramm. Bei dünnem Haar oder bei einer Neigung zu Haarverlust kann auch dieses geringe Gewicht zu Haarausfall oder einer Verstärkung der Beschwerden führen. Für dünnes Haar werden leichte Strähnen zwischen 0,5 und 0,7 Gramm pro Strähne angeboten. Bei lichtem Haar ist eine Haarverdichtung zu empfehlen, mit der das Haarvolumen deutlich erhöht wird.
  • Haarverlängerungen mit chemischen Mitteln können bei empfindlichen Menschen die Kopfhaut reizen oder die Haare schädigen. In diesem Fall sind Extensions ohne chemische Hilfsmittel empfehlenswert.
hair extension, bondings, balayage

Haarverlängerung – die richtige Methode wählen © Aliaksandr Barouski / Fotolia.com

Die Qual der Wahl – Methoden der Haarverlängerung

Die Auswahl an Möglichkeiten ist riesig, um mit Hilfe von Extensions die Haare zu verlängern oder zu verdichten: Es gibt unterschiedliche Haarverlängerungsmethoden. Wir aus einem großen Angebot auswählen, welche Haarsträhnen wir wollen, wie die Struktur der Haare beschaffen oder welche Farbe es sein soll. Menschen mit glatten Haaren können das Äußere durch Extensions mit Locken vollkommen verändern! Über 160 Farbnuancen sind erhältlich. Zudem gibt es Strähnen in verschiedenen Färbetechniken, beispielsweise im Ombré-Look. Sie haben die Qual der Wahl!

Haarverlängerung mit Echthaar – Die Qualität ist entscheidend!

Haarverlängerungen gibt es mit Extensions aus Kunst- oder Echthaar. Echthaar wirkt natürlicher und lässt sich besser pflegen. Zudem lassen sich Extensions aus Echthaar stylen wie die eigenen Haare, z. B. mit Lockenwicklern, Lockenstab oder Glätteisen.

Die Qualität von Echthaar ist unterschiedlich:

  • Chinesisches Echthaar ist die günstigste Variante. In der Verarbeitung wird die äußerste Haarschicht abgelöst und die Haare werden anschließend gefärbt.
  • Bei indischem Echthaar, das häufig aus hinduistischen Tempeln stammt, werden die Haare meist nur gefärbt.
  • Europäisches Echthaar ist am hochwertigsten und dementsprechend teuer.

Das sogenannte Remy-Haar weist auf eine besonders hohe Qualität hin. Es ist chemisch unbehandelt, die Schuppenschicht ist intakt (wichtig für die Pflege der Extensions) und die Haare sind von der Haarwurzel bis zur Spitze in die gleiche Wuchsrichtung ausgerichtet. So ist ein natürlicher Look garantiert.

Auch preislich ist für jeden Anspruch etwas dabei: Von günstigen Varianten, die für einen Abend ins Haar gesteckt werden, bis zu teuren, aber hochwertigen und dauerhaften Echthaar-Bondings. Grundsätzlich gilt: Je dünner die Strähnen, umso natürlicher die Extensions. Aber auch umso teurer. Wir stellen nachfolgend einige Methoden der Haarverlängerung vor.

Keratin Bonding-Extensions

Keratin Bonding-Extensions oder auch Echthaar-Bondings gehören zu den beliebtesten Haarverlängerungen. Der Friseur verschweißt die Haarsträhnen mit einer Wärmezange mit dem eigenen Haar. Als Bindemittel dienen Keratin-Plättchen an den Strähnen, die bei Hitze weich werden und am Kopfhaar haften. Die Keratin-Plättchen sind flach und durchsichtig. Daher ist eine Haarverlängerung mit Bonding-Extensions unauffällig und wirkt sehr natürlich. Wieder entfernt werden die Bonding-Extensions mit einem speziellen Bonding-Remover und einer Zange.

  • Haltbarkeit: 4-6 Monate
  • Kosten: 500-1.000 EUR
  • wiederverwendbar

Bei der Wiederverwendung von Bonding-Extensions fallen Kosten für die Rebonds (neue Keratin-Plättchen) und für die Einarbeitung beim Friseur an.

Weitere Formen der Bonding-Extensions

Besonders haarschonend sind Multisonic-Extensions. Hierbei werden Keratin Bonding-Extensions mit Ultraschall am Haar befestigt. Diese Haarverlängerung mit Ultraschall belastet die Haare wenig, da die Hitzeentwicklung deutlich niedriger ist als bei Extensions, die mit einer Wärmezange verschweißt werden.

Eine besondere Form der Bondings ist die Shrinkie-Methode, bei der schlauchförmige Keratin- Bondings durch Hitzeeinwirkung um die natürlichen Haare herum zusammengeschrumpft werden.

Hier finden Sie spezialisierte Friseur-Salons:

Das nachfolgende Video zeigt, wie eine Haarverlängerung mit Keratin-Bondings funktioniert:

Tape-On-Extensions

Eine günstigere Variante, die Haare verlängern zu lassen, sind Tape-On-Extensions. Die Tape-Extensions – überwiegend aus Echthaar – lassen sich mit einem speziellen haar- und hautfreundlichen Kleber anbringen. Dabei kommt die sogenannte Sandwich-Methode zum Einsatz: Eine Strähne des eigenen Haars wird zwischen zwei Hairstripes befestigt. Obwohl die Strähnen bei der Haarverlängerung mit Tape etwas dicker sind als beispielsweise bei Keratin Bonding-Extensions, fallen sie kaum auf. Entfernt werden die Strähnen mit einem Remover. Auf diese Weise bleiben keine Klebereste im Haar zurück.

  • Haltbarkeit: 6-8 Wochen
  • Kosten: 300-500 EUR
  • wiederverwendbar

Um Tape-On-Haarverlängerungen erneut zu verwenden, muss der Kleber an den Ansätzen der Extensions erneuert werden. Bei Allergien oder Überempfindlichkeiten ist eine vorherige Beratung bei einem Friseur sinnvoll.

Hier finden Sie spezialisierte Friseur-Salons:

Air Pressure-Extensions

Mit der Air Pressure-Methode lassen sich in einer Stunde schöne Ergebnisse erzielen. Die Friseure setzen eine Art Luftdruckpistole ein und bringen die Keratin-Extensions aufs Haar auf. Das Besondere: Mit dieser Technik lassen sich 5-10 Strähnen gleichzeitig bearbeiten. Und der Effekt ist beeindruckend. Die Verbindungsstellen sind sehr flach und kaum fühl- oder sichtbar.

  • Haltbarkeit: ca. 6 Monate
  • Kosten: unterschiedlich; am besten den auf diese Methode spezialisierten Friseur direkt fragen
  • wiederverwendbar

Die Entfernung der Haarverlängerung erfolgt chemiefrei, mit einer sogenannten „Remover Gun“. Air Pressure-Extensions gehören damit zu den haut- und haarfreundlichsten Haarverlängerungsmethoden.

Laserbeamer-Technologie

 

❤️Sharing My Passion One City At A Time. #hairdreamsfamily #hairdreamsextensions #extensionsspecialist #worktravels   Ein Beitrag geteilt von kenziegleason (@kenziegleason) am

Mit einem Laserbeamer-Gerät werden die Haare besonders sanft verlängert; bei dem patentierten System von Hairdreams werden vollautomatisch fünf Strähnen gleichzeitig am Haar befestigt. Die Methode kommt ohne chemische Zusätze aus und ist besonders schonend für Haare und Kopfhaut. Zudem ist sie schnell: Bereits nach ca. 45 Minuten sind vorzeigbare Ergebnisse zu erzielen.

  • Haltbarkeit: 4-6 Monate
  • Kosten: 800 – 1.000 EUR
  • wiederverwendbar

Die Kosten für die Haarverlängerung mit der Laserbeamer-Technologie liegen im oberen Preissegment, jedoch ist diese Methode sehr präzise und die Verbindungsstellen sind kaum sicht- und fühlbar.

Hier finden Sie spezialisierte Friseur-Salons:

Weaving-Extensions

#bayalage #extensions #weavingextensions   Ein von @hairbyb_j geteilter Beitrag am

Auch die Weave-Methode verzichtet auf chemische Zusätze. Das Eigenhaar wird am Ansatz zu sogenannten Cornrows zusammengeflochten. Diese dienen als „Halterung“ für Echthaar- oder Kunsthaartressen. Tressen sind breite „Vorhänge“ aus Haar, die an einem Ende doppelt vernäht sind. Mit Hilfe von Tressen kann man die Extensions entweder einflechten oder einnähen. Dazu wird ein spezielles Haargarn benutzt. Bei einer professionellen Einarbeitung, die etwa 2-3 Stunden dauert, sind die Tressen kaum sichtbar und fallen sehr natürlich. Weaving-Extensions sollten Sie nicht zu oft ins Haar einflechten: Die chemiefreie Methode ist schonend für die Kopfhaut, allerdings können dauerhaft geflochtene Haare und die relativ schweren Tressen zu verstärktem Haarverlust und zu Verfilzungen führen. Bei seltener Anwendung wachsen die Haare problemlos nach. Auf Dauer können die Haare aber ausdünnen. Bei feinem Haar ist eine andere Methode sinnvoller.

  • Haltbarkeit: 6-8 Wochen
  • Kosten: 150-500 EUR
  • wiederverwendbar

Normalerweise wird ein sogenanntes Teil-Weaving durchgeführt, bei dem das eigene Haar über den eingearbeiteten Tressen liegt. Einige Shops, häufig Afro-Shops, bieten auch Vollkopf-Weavings an, bei denen das eigene Haar komplett zu Cornrows geflochten wird und nur noch die Tressen sichtbar sind. Auch hier kann man die Extensions einnähen oder einflechten. Info: Tressen oder auch Skin Wefts werden nicht nur durch das Weaving eingearbeitet. Sie können auch mit Kleber, Klammern oder Mikroringen befestigt werden. Afro-Shops bieten zudem die Methode der Braiding-Extensions an. Dabei werden Kunst- oder Echthaarsträhnen in Braids, geflochtene Zöpfe ähnlich den Cornrows, eingeflochten. Extensions für Braids sind allerdings keine Tressen, sondern dicke Strähnen, die die geflochtenen Zöpfe verlängern, durch Highlights oder Farben verschönern oder fülliger erscheinen lassen.

Microring-Extensions

 

Zu den günstigeren Varianten einer dauerhaften Haarverlängerung gehören die Microring-Extensions, auch Loop-Extensions genannt. An jeder Strähne befinden sich ein Mikroring und eine Plastiköse. Eine Strähne des eigenen Haars wird durch die Öse gezogen und der Mikroring wird nah am Ansatz festgeklemmt. Extensions mit Microrings sind haarschonend, da ohne Chemie oder Hitze gearbeitet wird. Sie sind allerdings eher für normales Haar geeignet, da bei feinem Haar die Ringe schnell sichtbar werden.

  • Haltbarkeit: 3-4 Monate
  • Kosten: 100-400 EUR
  • wiederverwendbar

Hier finden Sie spezialisierte Friseur-Salons:


Haarverlängerung nach brasilianischer Methode

Eine sehr schonende Art der Haarverlängerung ist die brasilianische Methode. Die Haare für die Extensions werden untereinander mit Keratin verbunden, am Kopf werden sie aber mit dünnen Spezialfäden angebracht.

Wow! Diese Veränderung ist doch echt unglaublich 😍. 👼🏼www.Haar-Engel.de👼🏼   Ein Beitrag geteilt von Haarverlängerung F. Gerber👼🏼 (@die.haarengel) am

  • Haltbarkeit: ca. 3 Monate
  • Kosten: ca. 400-500 EUR
  • wiederverwendbar

Zwar ist die brasilianische Haarverlängerung mit 3-4 Stunden Einarbeitungszeit aufwändig, die Strähnen sehen aber natürlich aus und fallen im Naturhaar kaum auf.

Da die Technik besonderes Fingerspitzengefühl erfordert, raten wir dazu, eine Haarverlängerung nach brasilianischer Methode nur bei einem erfahrenen Friseur durchführen zu lassen.

Hier finden Sie spezialisierte Friseur-Salons:

Clip in- und Flip in-Extensions

Wer sich den Traum von langen Haaren für nur einen Abend erfüllen möchte, hat ebenfalls zwei Möglichkeiten zur Auswahl, und braucht dazu nicht mal zwingend einen Friseur:

  • Clip in-Extensions werden in das Haar eingeklipst
  • Flip in-Extensions werden mit einem Gummiband befestigt

Die Haarverlängerungen mit Clips wie auch mit Band sind in Echthaar- oder Kunsthaar-Varianten erhältlich. Daher sind auch die Kosten für die Haarteile sehr unterschiedlich. Die Extensions als Clip in oder Flip in sind im Internet und beim Friseur in Preisklassen zwischen 10 und 200 EUR erhältlich.

Hier finden Sie spezialisierte Fiseur-Salons:

Tipps zur richtigen Extensions-Pflege

Damit Extensions lange halten und gut aussehen, ist die Pflege besonders wichtig.

  • Eine spezielle Extensions-Bürste verhindert, dass sich die Verbindungen lösen oder beschädigt werden. Alternativ können Sie auch eine Bürste mit weichen Borsten benutzen. Vorsichtiges Kämmen ist in jedem Fall angeraten!
  • Regelmäßiges Bürsten verhindert Verfilzungen.
  • Die Haare sollten nicht über Kopf geföhnt werden, damit sie nicht verwirren.
  • Für die Pflege sind Extensions-Shampoo und andere Produkte zur Extensions-Pflege beim Friseur und im Internet erhältlich. Um dem Austrocknen der Haarverlängerung vorzubeugen, sind feuchtigkeitsspendende Haarpflegeprodukte ohne Alkohol und Silikone empfehlenswert.
  • Die Haare sollten nicht zu oft gewaschen werden.
  • Haarverlängerungen sollten regelmäßig beim Friseur kontrolliert und gepflegt werden.
  • Bei Tape-On-Extensions können ölhaltige Pflegeprodukte den Klebestellen schaden.

Wenn schon Extensions, dann richtig: Lieber vom Friseur anbringen lassen.

Besteht bei Ihnen tatsächlich der Wunsch, Haare wie die von Rihanna haben zu wollen, dann sollten Sie auch zum Profi gehen. Der Friseur kann nicht nur zur richtigen Verlängerung raten, sondern diese auch fachmännisch anbringen. Für einen Profi sprechen mehrere Gründe:

  • Ein harmonisches Gesamtbild: Extensions unauffällig in die eigenen Haare einzuarbeiten, ist nicht immer einfach. Bei günstigen Do-it-yourself-Haarverlängerungen fallen die Verbindungen schnell auf. Ein erfahrener Friseur weiß, wie Strähnen angebracht werden müssen, damit sie nicht auffallen. Zudem sollte die Haarverlängerung in Form geschnitten werden, damit sie zusammen mit den eigenen Haaren ein harmonisches Gesamtbild ergibt.
  • Lange Haltbarkeit: Eine fachgerechte Haarverlängerung hält länger. Zudem sollten die Extensions regelmäßig von einem Friseur kontrolliert und gepflegt werden.
  • Gesundheit der Haare: Ein Friseur kennt die Risiken einer Haarverlängerung. Beispielsweise besteht beim Befestigen von Extensions zu nah am Haaransatz die Gefahr von Wurzellift. Deren Gewicht kann dann das Naturhaar samt Wurzel herausziehen. Ein erfahrener Friseur wird daher die Strähnen immer in sicherem Abstand zum Haaransatz anbringen.
  • Jedes Haar ist anders: Ein Profi kann am besten beurteilen, wie viele Strähnen gebraucht werden, um den Extensions einen natürlichen Look zu verleihen.

Wir empfehlen Ihnen daher, eine Haarverlängerung von einem Friseur durchführen zu lassen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Für jeden Typ die richtige Haarverlängerung

Für jeden Haartyp gibt es die passenden Extensions. Eine qualifizierte Beratung und professionell angelegte Extensions lohnen sich in jedem Fall. Denn dann werden Extensions zu einem echten Hingucker. Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen! Wir freuen uns über zahlreiche Kommentare.

- Artikel vom MDQuMDcuMjAxNw==

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>