Wundertraining Callanetics? – Wie viel Aufwand den maximalen Erfolg bringt Mein Körper / Mein Körper Empfohlen

Kaum einem Körpertraining wird eine derartige Wunderwirkung auf Fitness, Gesundheit, Kräftigung und Figur nachgesagt, wie dem 80er Jahre Trend Callanetics, der in den letzten Jahren ein erfolgreiches Comeback erlebt.

Natürlich haben die Götter vor den Erfolg den Schweiß gesetzt, aber die Übungen versprechen einen schnell sichtbaren Erfolg in wenigen Wochen. Und mit dem modernen „New Callanetics“ erlernen Sie ein Ganzkörpertraining, das fit und glücklich macht.


Was ist Callanetics?

Auch wenn Callanetics heute als eines der wirksamsten Trainings für BBP, also einen flachen Bauch, schlanke Beine und einen knackigen Po, gilt, wurde die Methode ursprünglich als Hilfe bei orthopädischen Beschwerden entwickelt. Die Erfinderin Callan Pinckney litt Mitte der 1980er Jahre unter dauerhaften Schmerzen. Als letzten Versuch, eine OP zu vermeiden, erarbeitete sie auf Basis ihrer eigenen Ballettausbildung ein Training mit Einflüssen von

  • Gymnastik,
  • Yoga und
  • Ballett,

das die Tiefenmuskulatur stärkt und dehnt. Zentrale Ziele sind die Stärkung des Beckenbodens und die Kräftigung der Stützmuskulatur der Wirbelsäule, die zu der optimalen Aufrichtung der Wirbelsäule beitragen soll.

Und es wirkte: Pickneys Schmerzen verschwanden und sie wurde eine der „Fitnessqueens“ der 80er und 90er Jahre; und das mit Ende 40. Bekannt wurde die Methode allerdings durch ihren „Nebeneffekt“: Callanetics lässt die Pfunde purzeln und strafft die Figur innerhalb so kurzer Zeit, dass Studios mit dem Spruch „10 Jahre jünger in 10 Stunden“ warben.

Callanetics: Top für Bauch, Beine, Po

Ganz so schnell geht es natürlich nicht, aber der Bodyforming-Effekt der Methode ist – besonders in der Bauch-Beine-Po-Region – nachweislich enorm. Das Erfolgsgeheimnis steckt in langsamen, minimalen Bewegungen mit vielen Wiederholungen. Im Training für Fortgeschrittene werden die gleichen Übungen bis zu 100 Mal ausgeführt. Und auch wenn die Bewegungen kaum sichtbar sind, sie sind dennoch anstrengend. Beginnen Sie mit 10 bis 20 Wiederholungen und steigern Sie sich langsam.

Besonders wichtig ist, wie beim Pilates, die richtige Ausführung der Übungen. Sie sollten daher anfangs unter professioneller Anleitung trainieren, um Fehlbelastungen zu vermeiden.

Und nicht nur der positive Einfluss auf die Figur und die Haltung macht Callanetics zu einem beliebten Training für Frauen. Die Übungen haben auch einen seelischen Effekt, stärken das Selbstbewusstsein und damit die positive Ausstrahlung. Das bedeutet: Sie werden nicht nur fit, sondern auch glücklich.

Wo liegt der Unterschied zu New Callanetics?

Trotz des durchschlagenden Erfolgs der Methode wird Callanetics aufgrund einiger Mängel kritisiert. Unter anderem vernachlässigt die Ursprungsform das Aufwärmtraining und Dehnübungen, wodurch das Verletzungsrisiko für Anfänger steigt.

Zudem sind die Grundübungen in erster Linie auf Bauch, Beine und Po (BBP) ausgerichtet, so dass andere wichtige Bereiche wie die Schultern und der obere Rückenbereich nicht ausreichend trainiert werden.

Um diese Nachteile zu relativieren, entwickelte Callan Pickney Callanetics zusammen mit der Schweizerin Benita Cantieni weiter. Cantieni ist ihrerseits Erfinderin der Cantienica-Methode. Unter dem Namen „New Callanetics“ wird das traditionelle Training um

  • Aufwärm- und Dehnübungen.
  • Krafttraining und
  • dreidimensionale Bewegungen

ergänzt, die zur Kräftigung des gesamten Körpers führen.

In modernen Kursen werden heute in erster Linie Mischformen unterrichtet, z. B. wird Callanetics mit Aerobic oder Ausdauertraining kombiniert, häufig unter dem Namen „Ganzkörpertraining“.

Callanetics und Pilates: Feine Unterschiede

Das klingt ja alles wie Pilates, wird sich die ein oder andere geneigte Leserin jetzt vielleicht denken … doch ganz so simpel ist es nicht. Sowohl Callanetics als auch Pilates sind zwar sanfte Trainingsmethoden, die einen ganzheitlichen Ansatz vertreten, also von einem Zusammenwirken von Körper und Geist ausgehen. Daher sind bei beiden Konzepten Pausen bzw. bewusste Entspannungsmomente vorgesehen; die Übungen sollen ruhig und ohne Hektik ausgeführt werden.

Callanetics beinhaltet im Vergleich zu Pilates jedoch mehr Elemente aus dem klassischen Ballett und ist insgesamt figurbetonter – Pilates konzentriert sich dagegen mehr auf das sog. „Powerhouse“, also das Körperzentrum und dessen Kräftigung. Im Pilates wird außerdem mit Geräten gearbeitet. Typisch sind Thera-Band, Ball oder Reifen. Callanetics kommt dagegen ohne Hilfsmittel aus und kann dadurch ohne großen Aufwand und sehr günstig zuhause durchgeführt werden.


Darum ist Callanetics auch für Sie geeignet

Hatte Callanetics anfangs den Ruf, eher für sportliche und bewegliche Frauen geeignet zu sein, sind die heutigen Übungen auch mit wenig Kondition kein Problem mehr. Trainieren Sie so lange, bis Ihr Körper die ersten Warnsignale sendet. Vermeiden Sie Schmerzen! Zitternde Muskeln sind eine untrügliche Aufforderung, eine Pause einzulegen.

Einige Übungen werden anfangs schwierig für Sie sein, da Sie Muskelgruppen fordern, die noch nie trainiert wurden. Sie werden aber nach wenigen Unterrichtsstunden merken, wie schnell Sie beim Muskelaufbau vorankommen und Kraft entwickeln.

Sie sehen, wie einfach die Übungen auf den ersten Blick erscheinen. Lassen Sie sich aber nicht täuschen: Das Training ist anstrengend, dafür aber schnell wirksam, nicht nur in Bezug auf BBP. Auch wenn Sie folgende Ziele verfolgen, ist Callanetics eine gute Wahl:

  • Körperstraffung,
  • dezenter Muskelaufbau,
  • Sehnen und Muskeln dehnen,
  • Haltung verbessern,
  • Wirbelsäule entlasten,
  • Körperwahrnehmung verbessern,
  • Beckenboden- und Blasenschwäche vorbeugen.

Übrigens wird beim Beckenbodentraining besonders der PC-Muskel, auch Liebesmuskel genannt, trainiert. Callanetics hat daher den Ruf, das Liebesleben zu verbessern.

Natürlich gilt, wie bei jeder Sportart: Wenn Sie unter gesundheitlichen Beschwerden leiden, sprechen Sie vor Trainingsbeginn mit Ihrem Arzt. Gerade bei Verspannungs- oder Rückenschmerzen sollten aber keine Bedenken bestehen.

Kann man mit Callanetics abnehmen?

Mit regelmäßig und sauber durchgeführten Callanetics-Übungen werden Sie sicherlich überflüssige Pfunde verlieren. Allerdings werden Sie mit diesem Trainingsprogramm auch Muskeln aufbauen. Da diese mehr wiegen als Fett, kann es also durchaus sein, dass die Waage auf einmal doch mehr Kilos anzeigt. Davon sollten Sie sich nicht irritieren oder demotivieren lassen. Denn schließlich sorgen Muskeln für eine straffere Figur und eine bessere Körperhaltung. Das bedeutet, man wird Ihnen den Erfolg trotzdem ansehen.

Sollten Sie jedoch mehr als „nur“ ein wenig Bauch- oder Hüftspeck oder die klassischen Oberschenkel-Polster verlieren wollen, sollten Sie sich für eine Ausdauersportart wie Laufen, Schwimmen, Nordic Walking u. Ä. entscheiden. Callanetics ist in erster Linie für seinen tollen Bodyshaping-Effekt bekannt.


In 15 Minuten täglich zum Trainingserfolg

Wir empfehlen Anfängerinnen, einen Kurs zu belegen. Ideal ist ein Einzeltraining, damit Sie die Übungen für den Muskelaufbau, die Kräftigung der Stützmuskulatur und vieles mehr präzise erlernen. Doch auch Gruppenstunden sind geeignet, wenn die Trainerin oder der Trainer sich genügend Zeit für die Teilnehmer nimmt.

Anfänger sollten mit 2 Trainingseinheiten pro Woche à 1 Stunde beginnen. Für Fortgeschrittene reicht ein tägliches 15 Minuten-Training, um den Körper in Form zu halten.

Ihr großer Vorteil: Sie können jederzeit zuhause trainieren und benötigen keine Geräte. Legen Sie eine Matte oder eine Decke auf den Boden, nutzen Sie einen Stuhl als Ablage für die Beine und Sie können mit den Übungen beginnen. Zudem lassen sich die Übungen ideal in den Alltag integrieren, beispielsweise während des Zähneputzens.

Unser Erfolgstipp

Machen Sie keinen Wettbewerb aus Ihrem Trainingsprogramm. Verzichten Sie auf die Waage, um den Erfolg der Übungen zu messen und verlassen Sie sich auf Ihr Körpergefühl. Dann werden Sie merken, wie schnell sich die Figur strafft und Sie Kraft und Energie aufbauen.


Ist Callanetics in der Schwangerschaft zu empfehlen?

Grundsätzlich schon, denn Callanetics kommt ohne ruckartige Bewegungen aus und verläuft harmonisch. Sie sollten allerdings nicht erst in der Schwangerschaft mit dem Training beginnen. Sind Sie bereits geübt, können Sie die Übungen unbesorgt weiterführen. Verzichten Sie aber im weiteren Verlauf der Schwangerschaft auf Übungen, die die schrägen und geraden Bauchmuskeln stärken. Diese können zu Kontraktionen führen.

Callanetics, Stretchen, Vorbereitung, Frau, Muskelaufbau, Sport

Vorbereitung auf Callanetics – Schwangere Frau beim Stretchen © lunamarina / Fotolia.com

Lassen Sie sich von einer Trainerin oder einem Trainer ausführlich beraten, welche Übungen in der Schwangerschaft geeignet sind und welche Ihnen helfen können, sich auf die Geburt vorzubereiten.


Überlisten Sie Ihren inneren Schweinehund

Da der Erfolg von Callanetics schon nach wenigen Wochen spürbar ist, können Sie Ihren inneren Schweinehund „überlisten“. Denn die Motivation bleibt umso länger erhalten, wenn die Übungen eine sichtbare Veränderung bewirken. Callanetics ist daher ein idealer Einstieg, wenn Sie sich nur schwer zum Training überwinden können. Probieren Sie es einfach aus! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Gesund, schlank und glücklich

Callanetics ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • den Körper straffen,
  • Muskeln aufbauen und
  • die Haltung verbessern

möchten. Auch bei Rückenschmerzen ist die Methode wirksam. Zudem hat das Training einen positiven Effekt auf die Psyche. Sie werden also nicht nur gesünder und schlanker, sondern auch glücklicher.

Ausbildung zum Callanetics-Trainer

Sie hegen den Wunsch, selbst Callanetics-Trainer zu werden? Dann sollten Sie bereits über eine sinnvolle Vor-Ausbildung, beispielsweise zum Fitnesstrainer, zum Bewegungspädagogen oder zur Physiotherapeutin, verfügen. Das Callanetics-Trainingsprogramm ist, ähnlich wie Pilates, zwar nur ein Workout-Stil von vielen. Dennoch benötigt der verantwortungsvolle Kursleiter ausführliche Grundkenntnisse der Anatomie bzw. Physiologie, um den Trainingszielen der Callanetics-Übenden gerecht zu werden.

Die Ausbildung – bzw. vor diesem Hintergrund eher: die Fortbildung zum Callanetics-Lehrer – wird in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz von verschiedenen Instituten angeboten. Hier sollten Sie sich am besten online über das Ausbildungsspektrum, die Dauer und die anfallenden Kosten informieren. Ein Anbieter ist beispielsweise die Callanetics® Academy Germany in Leverkusen.

DVD-Tipp: Einsteigen in Callanetics

Sie fühlen sich von der Trainingsmethode Callanetics angesprochen, möchten aber gerne erst einmal in das Konzept und die Übungen „hineinschnuppern“? Anfänger können im heimischen Wohnzimmer mit der DVD  „Callanetics – Das Einsteigerpaket“ beginnen.

- Artikel vom MDguMDcuMjAxNA==

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.