© Thomas Söllner - Fotolia.com Mein Lifestyle

Der Besuch bei einem Naturfriseur (auch Ökofriseur, Biofriseur oder ganzheitlicher Friseur genannt) bietet deutlich mehr als „Waschen, Schneiden, Föhnen“. Naturfriseure und -friseurinnen haben oft nicht nur eine Ausbildung im Friseurhandwerk absolviert. Viele Anbieter haben sich zusätzlich weitergebildet und zum Beispiel eine Ausbildung zum ganzheitlichen Haut- und Haarpraktiker absolviert, um handwerkliches Geschick mit dem Wissen über eine gesunde Lebensführung zu verbinden. Für Naturfriseure ist das Haar ein Spiegel der Gesundheit: Falsche Ernährung, Stress, Chemikalien und andere schädliche Faktoren zeigen sich in der Haarstruktur, deshalb soll das Ziel einer gesunden, glänzenden Haarpracht unter anderem erreicht werden, indem diese Faktoren in einer ganzheitlichen Betrachtung berücksichtigt werden. Um Haar (und Körper) nicht weiterhin mit diversen Chemikalien zu belasten, verwendet ein Öko-Friseur ausschließlich natürliche, meist bio-zertifizierte Mittel zum Waschen, Pflegen, Färben und Stylen. Und auch bei der Frisurberatung geht ein Naturfriseur etwas andere Wege: Entscheidend sind nicht aktuelle Trends, sondern die individuelle Ausstrahlung des Kunden oder der Kundin, die es zu unterstreichen gilt.

Beratung beim Naturfriseur: Was zeigt die Haarstruktur?

Unter optimalen Bedingungen sind unsere Haare glatt, glänzend und kraftvoll. Aus diesem Grund sind schöne Haare in der Regel ein Symbol für Jugend, Gesundheit und Schönheit. Allerdings reagieren die Haare auch empfindlich auf schädliche Einflüsse, zum Beispiel falsche Pflege, zu viele Chemikalien, ungesunde Ernährung oder Stress. Um herauszufinden, in welchem Zustand die Haare eines Kunden oder einer Kundin sind, führt ein Naturfriseur beim ersten Termin ein intensives Beratungsgespräch durch. Hier werden viele Themen angesprochen, zum Beispiel:

  • Wie pflegen Sie Ihr Haar?
  • Wie ernähren Sie sich?
  • Wie ist Ihr Schlafverhalten?
  • Wie viel Stress haben Sie aktuell?
  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen und eine genaue Betrachtung der Haare geben dem Friseur Hinweise darauf, was Ihrem Haar fehlt und wie Sie zur natürlichen Schönheit der Haare zurückfinden können.

Ganzheitliche Beratung: Frisuren passend zur Ausstrahlung

Während in einem herkömmlichen Friseursalon die Frisuren vor allem passend zu den aktuellen Trends ausgewählt werden, steht bei einem Naturfriseur, wie bereits erwähnt, die individuelle Ausstrahlung der Kundinnen und Kunden im Vordergrund. In einem ganzheitlichen Friseursalon werden Sie beraten, durch welche Frisur Ihre Ausstrahlung am besten betont wird. Dabei entstehen individuelle Haarschnitte, die optimal auf die Größe, die Proportionen, die Eigendynamik und die Gesichtsform des Kunden oder der Kundin ausgelegt sind. Weil auf Stylingprodukte fast völlig verzichtet wird, muss ein Schnitt auch ohne langes Sprayen und Gelen optimal sitzen. Das erfordert viel handwerkliches Geschick und Erfahrung von einem Naturfriseur, denn das „Schummeln“ mit Stylingprodukten fällt weg. Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand: Sie können auch beim täglichen Frisieren auf Gel, Spray und Co. verzichten und haben trotzdem immer eine schöne, gepflegte und ganz natürliche Frisur.

Nachfolgend finden Sie einige Adressen von Naturfriseuren:

Öko beim Friseur: natürliche Produkte zur Haarpflege

In herkömmlichen Shampoos, Pflegespülungen oder Stylingprodukten für die Haare stecken unzählige verschiedene Chemikalien. Die Liste der Inhaltsstoffe ist nur mit beträchtlichem Fachwissen zu deuten. Silikonöl, Tenside, Konservierungsstoffe, Duftstoffe, Schaumstoffe und vieles mehr stecken in den herkömmlichen Produkten. Einige der verwendeten Substanzen sind dafür bekannt, dass sie Allergien auslösen können und manche können sogar krebserregend sein. Beim Naturfriseur werden diese „chemischen Keulen“ nicht verwendet; stattdessen kommen natürliche Wirkstoffe, häufig mit Bio-Zertifizierung, zum Einsatz. Auf Stylingprodukte wird fast vollständig verzichtet. Besonders aggressive Methoden wie Dauerwellen oder Blondierungen werden in einem ganzheitlichen Friseursalon meist gar nicht erst angeboten. Auf frische Farben muss deswegen trotzdem niemand verzichten: Bis zu hundert individuelle Farbtöne können alleine mit Pflanzenpulvern angemischt werden. „Zurück zur Natur“ heißt die Devise und sie zahlt sich doppelt aus: Sowohl Haare und Haut der Kunden als auch die Haut der Friseure werden dabei geschont.

Zwar ist die Pflege der Haare bei einem Naturfriseur oder einer Naturfriseurin etwas kostspieliger als bei einem konventionellen Pflegesalon. Aber Ihre Haare und Ihr Körper werden es Ihnen danken. Insbesondere bei Allergien und Chemikalienunverträglichkeiten sollte der Gang zum Salon, der nach ökologischen Prinzipien arbeitet, obligatorisch sein.

- Artikel vom MzAuMDYuMjAxNQ==

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.