Original oil painting of  lighthouse and boats on canvas.Rich golden  Sunset over ocean.Modern Impressionism Meine Reise / Reise & Kultur

„Kunst wischt den Staub des Alltags von der Seele.“, diese weisen Worte stammen vom großen Künstler Pablo Picasso.

Was aber tun, wenn sich der graue Alltag nicht so locker beiseite wischen lässt, wie von dem spanischen Großmeister angedacht? Verpflichtungen, Stress und andere Ärgernisse halten Hobby- und Nachwuchskünstler oft vom kreativen Schaffen ab und können sogar zu einer Blockade führen. Deshalb lohnt es sich manchmal einfach seine Sachen zu packen, in die Ferne zu schweifen und dort den Pinsel zu schwingen. Manchmal gelingt es nur beim Verreisen die alltäglichen Sorgen zu vergessen und den Kopf komplett frei zu bekommen. Obendrein kann man sich von spektakulärer Landschaft und fremder Kultur inspirieren lassen.

Malreisen – Die drei beliebtesten Ziele

Eine professionell geführte Malreise vereint diese Aspekte. Bei dieser Art von Reise erhält man fachkundige Unterstützung in Form von Workshops und Kursen durch etablierte Künstler. Sowohl Anfänger, als auch fortgeschrittene und erfahrene Künstler, erfahren bei einem Malkurs im Urlaub wichtige Impulse, die sie beim kreativen Schaffen weiter voranbringen. Die Anbieter der Malreisen wissen auch, wohin die Reise gehen sollte. In Europa haben sich vor allem drei Regionen bzw. Landschaftstypen etabliert, die besonders beliebt sind.

1. In Vino Veritas: Malreise in die toskanischen Weinberge

Wohl kaum eine Region lädt so sehr zum Malen und Reisen ein wie die Toskana. Die grünen Hügellandschaften, weitreichenden Weinberge und die üppige Vegetation sind ein wahrer Augenschmaus. Der goldene Sonnenuntergang beruhigt nicht nur die Seele, sondern sorgt durch sein besonderes Licht auch für spektakuläre Mal- und Zeichenmotive. Dank der hervorragenden toskanischen Küche ist auch für das leibliche Wohl stets gesorgt. Denn für Künstler, und solche die es werden wollen, gilt: Mit leerem Magen ist nicht gut arbeiten. Wen die Muse nach dem Essen immer noch nicht geküsst hat, der kann seine Inspiration mit Sicherheit auf dem Boden eines Rotweinglases finden. Der ausgezeichnete Wein aus der Region, z.B. Chianti oder der weiße Vernaccia di San Gimignano, dürfte schon bei der Schaffung vieler großer Kunstwerke seinen Anteil beigetragen haben. Natürlich kann man sich auch konkret etwas bei den großen Meistern der Malerei abschauen: Die Städte Florenz (Lesen Sie auch unsere Urlaubstipps für die „Perle der Toskana“), Siena und Pisa mit ihren weltberühmten Museen sind in der Toskana gelegen.

2. Malreise ans Meer: Der Ozean als Inspiration

Kaum ein Motiv fasziniert die Menschen wohl so sehr wie das Meer. Die beinahe unendliche Weite des Horizonts, turmhohe Wellen und glasklares Wasser mit weißen Sandstränden – das Meer ist immer anders und doch immer gleich. Gerade deshalb lädt es sehr zu einer Malreise ein. Vor allem in Europa bietet sich eine besonders große Auswahl: In Frankreich tobt der wilde Atlantik an schroffen Steilküsten, in Griechenland hingegen leuchtet das türkisblaue Wasser des sanften Mittelmeers. Auch die deutschen Küsten müssen sich nicht hinter den anderen Szenerien verstecken – deshalb führen viele Malreisen an die Ostsee oder an die Nordsee. Die weißen Kreidefelsen in Rügen laden zum Beispiel geradezu zum Malen und Skizzieren unter fachkundiger Anleitung ein.

3. Gipfel und Täler: Malurlaub in den Bergen

Wer zum Malen eher seine Ruhe braucht und es gerne idyllisch mag, kann auch einen Malkurs in den Bergen wählen. Frische Luft und Abstand vom Alltag findet man im Schwarzwald oder auf einer abgeschiedenen Bergalm in Österreich beziehungsweise der Schweiz. Manchmal genügt ein wenig Ruhe und eine herzhaftes Frühstück aus frischen Zutaten, um die kreativen Energien fließen zu lassen. Auch an Motiven sollte es in den Bergen nicht mangeln: Steile Gipfel, mächtige Felsformationen und eiskalte Bergseen findet man, soweit das Auge reicht. Die Unterbringung erfolgt meist rustikal, aber komfortabel in renovierten Bauern- und Fachwerkhäusern. Fernab von W-Lan, E-Mails und stündlicher Erreichbarkeit erlebt man hier einen einfacheren, ursprünglicheren Lebensstil und kann sich ganz auf das Malen konzentrieren.

Mit diesen Künstlern können Sie auf Malreisen gehen

Malkurs im Urlaub – so ist der Ablauf

Grundsätzlich gestaltet sich der Ablauf von Malreisen je nach Dauer, Ort und Anbieter völlig unterschiedlich. Anfänger lernen meist, wie sie von einer einfachen Reiseskizze bis zu einem fertigen Gemälde gelangen. Von Acrylfarben, über Schwamm und Pinselgrößen, bis hin zum Gestalten eines Aquarells wird die Verwendung aller wichtigen Techniken und Materialien einfach verständlich erklärt und vermittelt.

Malkurse im Urlaub

Malreise in Taormina, Italien © Christian I. Peintner, www.peintner-art.com

Für erfahrenere Künstler bieten sich hingegen eher Workshops an, in denen gewisse Themen noch einmal explizit herausgegriffen und in ihrer Anwendung vertieft werden. Wichtig ist dabei, dass man sich ein festes Ziel setzt und gleichzeitig genügend Zeit zum freien Malen hat. Oft geschieht dies in Gruppen, so dass sich die Möglichkeit ergibt, mit anderen Teilnehmern den Austausch zu suchen. Aber auch meditative Formen des Malurlaubs mit vielen Ruhephasen und Entspannungsübungen sind möglich. Und von Usedom bis in die Serengeti werden Malreisen angeboten, die hoffentlich in Ihrem Leben einen festen Platz in Ihren Urlaubserinnerungen haben werden. Frei nach dem Motto: Collect moments, not things!

Natürlich dreht sich der Urlaub nicht den ganzen Tag ausschließlich ums Malen. Zusätzlich wird meist auch ein vielfältiges Kulturprogramm mit spannenden Ausflügen und kulinarischen Erlebnissen angeboten. Letzten Endes sollte man das Reiseziel und die Kursform der Malreise individuell anhand der eigenen Bedürfnisse auswählen. Bei der großen Bandbreite an Anbietern sollte jeder fündig werden, denn: „In jedem Menschen steckt ein Künstler – aber wehe, wenn er rauskommt.“ (Klaus Klages)

- Artikel vom MzAuMTEuMjAxNQ==

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.