Besonders bei ungemütlichem Wetter die Lippen pflegen Beauty

Ob bei Kälte, Wind oder Regen: Unsere Lippen reagieren bei ungemütlichem Wetter sehr empfindlich. Das hat auch einen ganz einfachen Grund: Im Gegensatz zu vielen anderen Körperteilen besitzen die Lippen keine Talgdrüsen. Diese Drüsen sind aber als Feuchtigkeits- und Fettspender sehr wichtig. Zum Glück gibt es heutzutage jede Menge Tipps und Tricks, um auch bei rauer Witterung einen zarten Kussmund zu behalten. Denn welche Frau wünscht sich keine weichen Lippen.

So vermeiden Sie spröde Lippen

Laut einer Umfrage des Ifak Instituts und Media Markt Analysen nutzen die meisten Menschen keine Lippenpflegeprodukte oder sie verwenden sie nur selten:

Das ist aber ein Fehler. Denn trockene Lippen, die womöglich sogar noch aufreißen, sind extrem unangenehm. Und nicht nur das: Sie fördern teilweise auch die Bildung von Herpesbläschen. Was also tun, um diese lästige Begleiterscheinung von ungemütlichem Wetter zu vermeiden?

Die wichtigste Grundregel lautet selbstverständlich: Lippen pflegen! Bereits vorbeugend können Sie zu einem bewährten Hilfsmittel greifen: Massieren Sie die Lippen etwa einmal wöchentlich mit einer weichen Zahnbürste. So wird nicht nur die Durchblutung angeregt, sondern Sie sorgen auf diese Weise auch für eine gesunde Abhärtung Ihrer Lippen.

Ein absolutes No-Go ist es dagegen, die Lippen immer wieder mit der Zunge zu befeuchten. Dadurch trocknet die empfindliche Haut noch viel mehr aus! Außerdem sollte bei kalten Temperaturen auf wasserhaltige Cremes verzichtet werden.

Lippenpflegestifte – Erste Hilfe für Ihre Lippen

Wenn Sie Ihre Lippen pflegen möchten, können Sie natürlich auf hochwertige Produkte aus dem Handel zurückgreifen. Gerade bei schlechter Witterung sollte ein Lippenpflegestift immer dazugehören. Die praktischen Stifte passen in jede Handtasche und lassen sich in Sekundenschnelle auftragen.

>>>Lesetipp:  Das sind die Frisurentrends im Sommer 2013

Oft haben diese Produkte einen sehr angenehmen Duft und sorgen zudem für einen aparten Schimmer auf den Lippen. Viele Stifte bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffen und darauf sollten Sie auch Wert legen.

Besonders häufig werden folgende biologischen Inhaltsstoffe verwendet:

  • Bienenwachs
  • Jojobaöl
  • Sheabutter
  • Carnaubawachs
  • Aprikosenkernöl

Wichtig: Allergiker sollten ausschließlich Lippenpflegestifte ohne Duft- und Geschmacksstoffe wählen!

Bewährte Hausmittel zur einfachen Anwendung

Um Ihre Lippen zu pflegen, können Sie selbstverständlich auch auf verschiedene Hausmittel zurückgreifen. Das Einreiben der Lippen mit Melkfett oder Vaseline hat sich schon oft bewährt und ist zudem sehr kostengünstig.

Empfehlenswert ist auch das leichte Einmassieren von Bienenhonig. Honig ist schon lange für seine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung bekannt und wird idealerweise vor dem Schlafengehen auf die Lippen getupft.

Lippenpflege selbst herstellen

Wer seine Lippen pflegen möchte, kann ganz einfach eine Creme herstellen. Dafür brauchen Sie folgende Zutaten:

  • Pflanzenfett
  • ätherische Öle (beispielsweise Lavendelöl)
  • etwas Honig
  • etwas Zitrone

Erhitzen Sie das Fett in der Pfanne, rühren Sie die übrigen Zutaten unter und lassen Sie die Masse im Kühlschrank fest werden. Anschließend nach Bedarf damit die Lippen pflegen. Sie werden sehen, auch selbst gemachte Lippenpflege kann den Lippen gut tun.

Bei Wind und Wetter zarte Lippen

Achten Sie bei der Lippenpflege in jedem Fall auf eine regelmäßige und kontinuierliche Anwendung. So kommen Sie gut durch Wind und Wetter! Und Sie können immer mit Ihren weichen Lippen punkten!

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

- Artikel vom MDUuMDMuMjAxMw==

Das könnte Sie auch interessieren: