Wie gesund ernähren Sie sich? Gesundheit

Durch Berufs- und Alltagsstress wird der menschliche Körper erheblichen Belastungen ausgesetzt. Vor allem Frauen erfahren durch Beruf und Familie eine Doppelbelastung, welche die psychische und körperliche Substanz gravierend angreifen kann. Um den alltäglichen Anforderungen gerecht zu werden, sollten sich Frauen besonders ausgewogen und gesund ernähren, denn Vitamine und Mineralstoffe sorgen für Vitalität und Power und lassen die Leistungskurve wieder ansteigen. Wissen Sie, wie gesund Sie sich ernähren? Vergleichen Sie, wir geben Ihnen die wichtigsten Informationen zum Thema.

Veränderungen des Stoffwechsels

Der Stoffwechsel regelt alle lebenswichtigen Vorgänge bzw. Abläufe im menschlichen Körper. Dabei werden die aufgenommenen Nährstoffe ab- und umgebaut. Der Stoffwechsel wird unterschieden in:

  • Kohlenhydratstoffwechsel,
  • Eiweißstoffwechsel,
  • Fettstoffwechsel,
  • Mineralstoffwechsel.

Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Stoffwechsel und dieser Umstand bringt vor allem für Frauen einige unliebsame Veränderungen mit sich. Zum einen besitzen sie weniger Muskelmasse als Männer und verbrennen demzufolge auch weniger Kalorien und zum anderen ist der Körperfettanteil bei Frauen wesentlich höher.

Zusätzlich haben bei Frauen auch die Hormone einen hohen Einfluss auf das Gewicht. Ab dem 40. Lebensjahr beginnt der Östrogenspiegel langsam zu sinken. Dadurch werden Fettablagerungen begünstigt. Mit Einsetzen der Wechseljahre kann sich dieser Prozess verstärken.

Gesunde Ernährung ist das „A“ und „O“

Die richtige Ernährung in Verbindung mit sportlicher Aktivität kann Ihnen helfen, Ihr Gewicht konstant zu halten. Wenn Sie sich gesund ernähren möchten, hilft Ihnen die Ernährungspyramide auf die Sprünge.

© aid.de / Idee: S.Mannhardt

Alles, was sich im unteren Bereich der Pyramide befindet, können Sie bedenkenlos zu sich nehmen. Dazu gehören:

  • Flüssigkeiten,
  • Obst und Gemüse,
  • Getreideprodukte,
  • Milchprodukte.
>>>Lesetipp:  Den Body-Mass-Index berechnen

Um sich gesund zu ernähren, benötigen Sie viel Flüssigkeit in Form von Wasser oder Schorlen. Obst und Gemüse enthält wichtige Vitamine und wenig Kalorien. Getreideprodukte liefern wertvolle Kohlenhydrate, Ballast- und Mineralstoffe und Milchprodukte gleichen den Kalziumhaushalt aus.

Wenn Sie sich gesund ernähren, dann gehören auch Fisch, Fleisch und Eier auf Ihren Speiseplan. Wobei Sie auf einen geringen Fettgehalt bei Fleisch und Wurst achten sollten. Überhaupt ist es ratsam, mit Ölen und Fetten sparsam umzugehen.

Auch Süßes ist in Maßen erlaubt, sollte aber nicht mehr als zehn Prozent der Tageskalorien überschreiten.

Bevorzugen Sie Biokost

Ihr Vorhaben, sich gesund zu ernähren, können Sie besonders mit Bio-Lebensmitteln effektiv unterstützen. Diese Lebensmittel sind frei von Pestiziden und Giften, da Biobauern ihre Pflanzen noch auf herkömmliche Weise düngen.

Auch bei der Fleischproduktion wird auf chemische Futterzusätze verzichtet. Für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung finden Sie z.B. bei Wilhelm Egle Bio-Lebensmittel.

Garantiert wird die Schadstofffreiheit durch unterschiedliche Zertifizierungen, z.B.:

  • das Bio-Siegel oder
  • das EU-Bio-Siegel.

Zusätzlich verpflichten sich Bio-Bauern in Deutschland durch die Zugehörigkeit zu unterschiedlichen Bioverbänden, deren oft sehr strengen Vorgaben einzuhalten. Als wichtige Bio-Verbände sind zu nennen:

  • Bio-Kreis
  • Bio-Land
  • Bio-Park
  • Demeter
  • Ecovin
  • Gäa
  • Naturland und
  • der Verbund Ökohöfe bzw.
  • der Verbund Ökohöfe Nordost

Rundum gesund

Gesundheit ist unser höchstes Gut und Sie selbst können viel zur Gesunderhaltung Ihres Körpers beitragen. Die Ernährungspyramide verschafft einen kleinen Überblick über die wichtigsten Bausteine, die der Körper benötigt und dient als Orientierung. Integrieren sie eine gesunde Ernährung sowie sportliche Aktivitäten in Ihren Alltag und verschaffen Sie sich so Kraft und Vitalität. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

>>>Lesetipp:  Die Online-Versandapotheke wird bei Frauen immer beliebter

Weitere Informationen finden Sie unter:

- Artikel vom MDguMDMuMjAxMw==

Das könnte Sie auch interessieren: