Festliche Abendmode – Welches Kleid passt zu mir? Fashion

Hochzeiten, Galas oder aber die Feiertage sind für Frauen ideale Gelegenheiten um sich in schöne Abendkleider zu hüllen. Doch das Angebot ist riesig und die Wahl des passenden Kleides nicht leicht. Dabei gibt es für jede Frau das richtige Kleid, es muss nur zu ihr und ihren Körperformen passen.

Frauen machen sich zu festlichen Anlässen nur allzu gerne schick. Leider bedeutet das aber manchmal, dass sie sich in Kleider quetschen, die die körperlichen Vorzüge betonen sollen, jedoch das Gegenteil bewirken. Je nachdem, ob man groß oder klein ist, eine kurvige Figur hat oder eher schmal ist, einen zierlichen oder vollen Busen hat, eignen sich Schnitte und Muster verschieden gut für die eigene Figur. Daher sollten Sie einiges beachten, wenn Sie in einem festlichen Kleid einen umwerfenden Auftritt hinlegen wollen.

So setzt man weibliche Vorzüge in Szene

Hier die wichtigsten Grundregeln für die Wahl des richtigen Kleides auf einen Blick:

Wohlfühl-Faktor

Egal zu welchem Anlass, eine Frau muss sich wohl in ihrer Abendmode fühlen. Nur so kann ein Kleid seine volle Wirkung entfalten und beeindrucken. Deswegen sollte das entsprechende Modell nicht zu sehr vom üblichen Kleidungsstil abweichen und der persönlichen Farbpräferenz entsprechen. Sonst wirkt man schnell verkleidet.

Kurven

Frauen mit weiblichen Rundungen sollten zu Abendkleidern greifen, die die Taille betonen. Raffungen an Bauch und Taille machen optisch schmaler und sorgen für eine schmeichelhafte Figur. Besonders schön wirken Kleider im Empire-Stil. Durch die hoch angesetzte Taille wird der Körper optisch gestreckt und der Busen betont, was von möglichen Problemzonen ablenkt. Kleine Flügelärmel oder ein zum Kleid passender Schal kaschieren kräftige Arme.

>>>Lesetipp:  Uhren für jeden Tag: 6 Must-haves für die heimische Uhrensammlung

Schmale Silhouette

In diesem Fall ist fast alles erlaubt. Am besten figurbetonte, körpernah geschnittene Modelle tragen. Auch glänzende Stoffe, die Taille betonende Verzierungen oder ein tief ausgeschnittener Rücken sind für zierliche Damen kein Problem.

Das Dekolleté inszenieren

Im Falle eines kleinen Busens lassen ihn eingearbeitete Brustschalen sowie Raffungen oder Rüschen am Dekolleté optisch größer erscheinen.

Einen großen Busen kann man gut mit einem raffinierten Ausschnitt in Szene setzen. Wichtig: Einen BH tragen, der nicht sichtbar ist, aber alles an der richtigen Stelle hält.

Die Kleiderlänge der Körpergröße anpassen

Kleine und große Frauen sollten besser zu unterschiedlichen Schnitten greifen. Besitzt man lange und schöne Beine, darf man diese mit einem kurzen Abendkleid betonen.

Bei kurzen und etwas breiteren Beinen hingegen eignen sich mindestens knielange oder bodenlange Modelle. Bei einem langen Kleid muss man allerdings darauf achten, dass es nicht zu lang ist und nicht auf dem Boden aufliegt. Das lässt kleine Frauen sonst noch kleiner wirken. Passende Modelle finden Sie z.B. bei Adler und vielen anderen Markenherstellern.

Nutzen Sie die Auswahl

Der große Vorteil ist, dass festliche Abendmode extrem vielfältig ist. So finden Sie bei jeder Figur das passende Kleid. Und wenn Sie sich nach den einfachen Grundregeln richten, werden Sie in Ihrem Kleid einfach fantastisch aussehen. Wir wünschen Ihnen jetzt schon eine schöne Feier!

- Artikel vom MjYuMDQuMjAxMw==

Das könnte Sie auch interessieren: