Trends 2020 © soup studio / Adobe Stock Fashion

Auch modisch bedeutet der Jahreswechsel natürlich einen Neuanfang: Frische Farben, neue Schnitte, aufregende Materialien und spannende Kombinationen werden 2020 wieder für eine Vielzahl an Hinguckern sorgen. Höchste Zeit also, um sich mit den Fashion-Trends des Jahres vertraut zu machen, um in jeder Saison mit dem perfekten Style punkten zu können.

Alles neu im Modejahr 2020?

Mit verlässlicher Regelmäßigkeit präsentieren Modeschöpfer und Hersteller neue Modetrends. Das muss aber noch längst kein Grund sein, den Kleiderschrank auszuräumen, um Platz für die neuen, unverzichtbaren Lieblingsstücke zu schaffen. Mit dem Wechsel der Jahreszeiten und Kollektionen kommen zwar immer wieder Neuheiten auf den Markt, doch manchmal können bestimmte Styles und Trendthemen so überzeugen, dass sie sich auch länger als eine Saison halten.

Einige der Mode-Trends, die im vergangenen Jahr überall zu sehen waren und die unter anderem wegen ihres durchschlagenden Erfolgs 2019 auch im neuen Jahr weiterhin als aktuelle Mode zu bezeichnen sind, sind folgende Styles und Statement-Pieces:

  • Microbags beweisen, dass es nicht immer der voll beladene Shopper als Tasche sein muss. Der Vorteil der Handtaschen im Mini-Format – sie passen zu jedem Look, ohne diesen zu dominieren. Stattdessen fügen sie sich in verschiedensten Styles in das Gesamtbild ein und verleihen diesem auf ebenso charmante wie elegante Art den letzten Schliff.
  • Puffer-Jacken dürfen ebenfalls weiterhin getragen werden, nicht nur wegen der winterlichen Temperaturen. Besonders wattierte Modelle halten nicht nur die Kälte fern, sondern empfehlen sich darüber hinaus als immer noch trendiges Fashion-Piece.
  • Eine Alternative hierzu sind Blazer, vorzugsweise als taillierte Variante mit einem Gürtel. Das war 2019 schon angesagter Fashiontrend und ist auch 2020 eine sichere Wahl für stilbewusste Damen.
  • Das gilt genauso für alle Teile mit Tartan-Print. Das traditionelle schottische Karomuster war eine der modischen Überraschungen des vergangenen Jahres – obwohl es bereits vor einigen Jahren seinen Weg in die Kollektionen der internationalen Modehäuser geschafft hat – und hat innerhalb kürzester Zeit das Zeug zum echten Klassiker bewiesen. Grund genug also, weiterhin Mut zum Muster zu beweisen.
  • Ein Mindestmaß an Mut dürften auch Radlerhosen ihrer Trägerin abverlangen. Die haben im vergangenen Jahr – wir berichteten in unserem Artikel „Fünf Modetrends 2019 – Fashion, die alle Frauen tragen und stylen können“ – erst ihr Comeback gefeiert und zwar nicht nur als Sportbekleidung. Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten machten den (neuerlichen) Erfolg im Jahr 2019 möglich. Wer sich traut, kann in diesem Jahr nahtlos an das Kombinieren anknüpfen.
Modetrends 2020 Damen, Modetrends 2020, Modetrends 2020 für Frauen, Fashion-Trends, Fashiontrends, neueste Modetrends, aktuelle Mode

Modetrends 2020: Dunkle Leder-Looks sind wieder im Kommen. © chichkaua / Adobe Stock

Trendthema Nummer 1: Lang und Leder

Tatsächlich knüpfen neue Trends für 2020 in mehr als einer Hinsicht an die Modetrends des Vorjahres an: Laut Cosmopolitan gehören XL-Blazer und Taillengürtel unbedingt zu den Must-haves. Letztere dürfen dabei gerne auffallen, als Statement-Gürtel können sie dann im Grunde genommen zu jeder Jacke getragen werden. Zu den aktuell angesagten Jacken gehören eben unter anderem wieder Blazer, die zum neuen Jahr aber mit einer Portion Extravaganz ausgestattet sind: Länger, voluminöser – besonders in der Gestaltung der Ärmel – oder in außergewöhnlichen Materialien wie Leder. Auf alle Fälle gilt: Der Blazer wird auch in seinen neuen Formen eines der bestimmenden Kleidungsstücke für das ganze Jahr 2020.

Apropos Leder: Das kommt ebenfalls in verschiedenen Formen groß heraus, insbesondere als dunkle Jacke, gewagt und für Fortgeschrittene als Leder-Culotte oder als Cowboy-Boot. In schlichten Farben passen die Stiefel hervorragend zu leichten Sommerkleiden oder coolen Shorts. Das Outfit für die Festival-Saison steht somit bereits fest. Die klassischen Lederjacken orientieren sich in der Länge an den neuen Blazern, statt sportlich-kurz geschnitten zeigen sie sich daher auch etwas länger.

Überhaupt kommt der Leder-Look wieder und zwar von Kopf bis Fuß. Die Oversize-Leder-Outfits sind inzwischen übrigens für alle – im wahrsten Sinne – tragbar, die auch in Sachen Mode auf tierische Produkte verzichten wollen. Neben hochwertigen Kunstledervarianten gibt es inzwischen verschiedene vegane Alternativen. Ein klassischer Leder-Style funktioniert also problemlos mit gutem Gewissen.

Trendthema Nummer 2: Mehr Farbe – von abendhimmelblau über zurückhaltend cremefarben bis tropenbunt

Während es beim Leder-Outfit eher schwarz oder dunklere Farbtöne sein dürfen, herrscht ansonsten wieder bunte Vielfalt in der Mode für 2020. Die besondere Trendfarbe des Jahres strahlt inmitten dieser Vielfalt jedoch vor allem Ruhe aus: Das Pantone Color Institute hat „Classic Blue“ – ein Blau, das an den Abendhimmel erinnert – zur Farbe des Jahres gekürt, weil der Farbton für Harmonie, Verlässlichkeit und Konstanz steht – also für viele Dinge, die im Alltag bisweilen fehlen.

Mit dem eleganten Blauton, der das zart leuchtende „Living Coral“ des Vorjahres ablöst, verbindet das Institut aber genauso Optimismus und Lebensfreude. Und die steckt ganz sicher auch in den anderen Trendfarben, insbesondere in denen für Frühjahr und Sommer. Hier bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für strahlende Kontraste – häufig in einer spannenden Auseinandersetzung zwischen dem Wunsch nach Sicherheit und Stabilität einerseits und Kreativität und Spontanität andererseits.

Ganz sicher findet sich in dieser Farbenpracht auch die ganz persönliche farbliche Lieblingskombination, um den eigenen Stil und die eigene Persönlichkeit perfekt nach außen hin zeigen zu können. Denn zwischen knalligem Rot und zurückhaltenden Creme-Tönen ist viel Spielraum geboten. Wer es gerne etwas auffälliger mag, greift zu bunten Tropen-Prints oder – wie schon gemäß der Modetrends im letzten Jahr – zu glänzenden Metallic-Tönen.

Fashiontrends, aktuelle Modetrends, Frauenmode, Modetrends 2020

Es darf bunt werden – zum Beispiel mit Tropical Prints. © Victoria Chudinova / Adobe Stock

Trendthema Nummer 3: Detailfragen – Accessoire-Trends zum Aufhorchen

Abgesehen von Farbe, Schnitt oder Kombination sind es häufig vergleichsweise kleine Details, die darüber entscheiden, ob ein Look funktioniert – oder eben nicht. Bei aller Vorfreude auf die neuen Kleidungsstücke, die die Kollektionen für 2020 bringen werden, sollten deshalb die Accessoires nicht aus den Augen verloren gehen.

Viele „Kleinigkeiten“ runden das Outfit erst ab: Klassiker, die grundsätzlich niemals aus der Mode kommen und bestenfalls an aktuell gefragte Designs angepasst werden müssen, sind die bereits erwähnten Taschen, genauso wie Hüte, Sonnenbrillen und Uhren, die ebenfalls durchaus das Zeug zum stylischen Fashion-Statement haben. Alle diese Stücke sind unglaublich vielfältig und lassen sich somit perfekt zu verschiedensten Styles kombinieren.

Vielfalt ist auch das Stichwort für die Schmuck-Trends des neuen Jahres. Denn diese reichen von glitzernden Strasssteinen über auffällige Creolen bis hin zu filigranen Ringen. Für alle mit Schwierigkeiten, sich bei der Schmuckauswahl zu entscheiden, ist der Curated-Ear-Trend vielleicht der Ausweg. Hierbei werden verschiedene Ohrringe, Ohrstecker und Creolen miteinander kombiniert. Voraussetzung sind entsprechend viele Ohrlöcher.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pierced_BySammah• (@pierced_bysammah) am

Curated Ear ist aber nicht allein für Piercing-Fans angebracht. Vielmehr ist aus der kunstvollen Art und Weise, unterschiedlichsten Ohrschmuck zu einem eleganten und harmonischen Ensemble zu verbinden, ein echter Hype geworden. 2020 könnte deshalb das Jahr werden, in dem sich diese besondere Form des Schmucktragens auch allgemein durchsetzt.

Mode 2020 – So verschieden wie fashionliebende Frauen selbst

Das neue Modejahr 2020 bringt auf jeden Fall wieder zahlreiche Facetten, in denen jeder seinen ganz eigenen Style (wieder-)finden kann. Für die Verspielten stehen Rüschen auf dem Plan, in allen Formen und Farben. Lässig funktionieren diese Trend-Looks mit Volant-Besätzen, dramatisch wird es hingegen mit Rüschen im Großformat.

Kaum weniger verspielt ist der Einsatz von Spitze: Dieses alte Handwerksprodukt schaffte es auf die Laufstege für die Frühlings- und Sommerkollektionen; der anhaltende Hype um moderne Interpretationen des Boho-Styles dürfte seinen Anteil daran gehabt haben. Neu ist allerdings, dass Spitze nicht allein als Detail eingesetzt wird, sondern den gesamten Look bestimmen kann.

Trends, Modetrends, Modetrends 2020, Mode für Frauen, Modetrends Damen

Luftig, leicht und immer ein Hingucker: Spitze ist ein großes Trend-Thema für 2020. © blackday / Adobe Stock

 

Das kann in gleicher Weise über gehäkelte Mode gesagt werden. Die präsentiert sich 2020 von einer ungewohnt glamourösen Seite – absolut geeignet für jeden Anlass, egal wie schick dieser ausfallen sollte. Für handwerklich Begabte also die Gelegenheit, die neuen Must-have-Pieces gleich selbst zu gestalten, für alle anderen vielleicht die beste Gelegenheit, ein neues Hobby zu erlernen und selbst zum Modeschöpfer zu werden.

Ansonsten ist modisch auch einiges an Drama geboten, von Statement-Schulterpolstern, die den 1980er Jahren alle Ehre machen, bis hin zu voluminösen Kleidern und fließenden Drapierungen. Spannend wird es daher in Sachen Modetrends 2020 auf jeden Fall, mit dem gebotenen Mix aus Neuschöpfungen und Interpretationen von Bekanntem.

- Artikel vom MDYuMDIuMjAyMA==

Das könnte Sie auch interessieren: