Fitnessgeräte für das Training zuhause © rob9040/ pixabay.com Mein Körper / Sport

Gutes Aussehen ist nicht nur eine Frage der Kleidung. Wer sich wohl in der eigenen Haut fühlt, wird auf die Umwelt entspannt und selbstbewusst wirken. Das lässt sich zum Beispiel durch Sport erreichen. Aber geben Sie acht: Wählen Sie ein adäquates Maß, denn wer sich ständig quält, wird es schwer haben, entspannt zu wirken. Fitness-Studios speziell für Frauen sind meist eine gute Wahl für die sportliche Betätigung. Wer nach Feierabend der Gang ins Fitness-Studio als zu aufwändig empfindet, kann sich alternativ effektive Sportgeräte in die eigenen vier Wände holen.

Die Auswahl an Fitnessgeräten ist groß: Stepper und Venentrainer, der Pedaltrainer und die Klimmzugstange sind populäre Trainingshelfer, die problemlos in den Kleiderschrank passen und ebenso wie die Yoga-Matte und die Fitness-Hanteln schnell zur Hand sind. Wer also gerne zu Hause trainiert, sollte sich entscheiden, ob die Kraft oder die Ausdauer gesteigert werden sollen und kann anschließend sofort loslegen. Viele Trainingstools bieten sogar die Option, beide Ziele mit einem Gerät zu erreichen.

Trainingshilfen für das eigene Zuhause

Besonders praktisch bei Fitnessgeräten für das Zuhause ist es, dass ihre Nutzer wetterunabhängig trainieren können. Sie müssen sich nicht vom Platzregen beim Joggen überraschen lassen, weil sie ihren Kreislauf auf einem Crosstrainer im Trockenen in Form bringen. Ergometer, Stepper und Hometrainer sind beliebte Trainingshilfen für den Sport zuhause. Sie sorgen dafür, dass man auch zu Corona-Zeiten nach dem Homeoffice leistungsstark und gesund bleibt.

Sport bei sommerlichen Temperaturen ist allerdings auch zu Hause schweißtreibend. Vor allem dann, wenn in der Wohnung oder im privaten Fitnessraum Celsiusgrade von 25 und höher erreicht sind. Bekannt aus dem TV sind Klimageräte, Ventilatoren oder Lufterfrischungsgeräte, sie sorgen beim Sport für angenehme Abkühlung.

Multifunktionsgeräte wie „Sonnenkönig of Switzerland 5 in 1“ reinigen und befeuchten die Raumluft und vertreiben angeblich sogar Stechmücken. Mit einer intelligenten Luftbefeuchter-Funktion lässt sich kühler Nebel erzeugen, der übrigens auch im Winter die trockene Heizungsluft optimiert.

Ausreichend Vitamine für die Gesundheit

Ein Acht-Stunden-Tag am Schreibtisch, ob nun in der Firma oder im Homeoffice, hält viele Berufstätige von frischer Luft und Sonne fern. Oft fällt am Abend dann auch noch das Kochen weg. So gerät der Vitaminhaushalt möglicherweise irgendwann aus dem Takt. Vitamin D ist beispielsweise ein ganz wesentliches Vitamin: es wird einerseits durch die Nahrung aufgenommen, anderseits lässt es Sonnenstrahlung auf unserer Haut entstehen. Vitamin D ist wichtig für die Gesundheit unserer Knochen und verbessert die Aufnahme von Calcium im Körper.

Gerade im Herbst und Winter, wenn die Tage kürzer werden und wir noch seltener das Haus verlassen, sollte man darauf achten, ausreichend Vitamin D zu konsumieren. Fischreiche Ernährung und ausreichend Bewegung im Freien können eine optimale Versorgung sichern. Wem das nicht immer gelingt, kann Nahrungsergänzungsmittel , die in der richtigen Dosierung einen Mangel ausgleichen, verwenden.

Körperpflege sorgt für Entspannung

Solchermaßen durchtrainiert freut man sich anschließend auf ein Date an warmen Sommerabenden. Vorher noch schnell unter die Dusche mit der „Schwammseife Antistress“ oder mit mildem Duschschaum, der die empfindliche Haut besonders schonend reinigt. Zurück bleiben ein erfrischender Duft und die Vorfreude auf einen entspannten Spaziergang zu den Lieblingsplätzen der Stadt.

Körperpflege mit gesunden Zutaten © kerdkanno/ pixabay.com

Körperpflege mit gesunden Zutaten © kerdkanno/ pixabay.com

Übrigens: ein wenig Sonnencreme auf dem Handgelenk sorgt für entspannte Stimmung und Sommerfeeling nach einem anstrengenden Arbeitstag. Der Duft ist unweigerlich mit positiven Erinnerungen an Urlaube verbunden und vermittelt das Gefühl, attraktiver zu sein. Grundsätzlich fühlen sich Menschen immer dann schön, wenn sie sich selbst schätzen und sich auch im Alltag zwischendurch verwöhnen.

Ein Attraktivitätsmerkmal ist beispielsweise die Haut, deren Zustand lässt erkennen, wie Körper und Seele mit äußeren Einflüssen zurechtkommen. Die richtigen Pflegeprodukte wie „Beauty Comfort Aloe-Vera Tages- und Nachtcreme“ oder „Mayenvital Sheabutter Creme“ sorgen für ein frisches Aussehen. Eine hautfreundliche Ernährung und genügend Flüssigkeit bieten die perfekte Unterstützung.

Ein Hoch auf die Haltung

Wie sich eine Frau bewegt, wie sie sitzt und steht, hat ebenfalls Einfluss auf die Ausstrahlung und damit auch auf das eigene Körpergefühl. Wer den Rücken strafft und den Kopf hebt, hat automatisch bessere Laune und strahlt Attraktivität und Offenheit aus.

Unschlagbar ist jedoch die Wirkung eines Lächelns. Forscher wissen, dass sogar ein bewusst eingesetztes Lachen die Ausschüttung von Glückshormonen fördert. Wer den Mitmenschen ein Lächeln schenkt, wirkt deshalb positiv und erntet ebenfalls freundliche Gesichter.

- Artikel vom MDMuMDkuMjAyMA==

Das könnte Sie auch interessieren: