Mauritius - Traumreiseziel © Ymon / pixabay.com Urlaub

Mauritius – die Trauminsel im Südwesten des Indischen Ozeans – ist zum Verlieben schön. Noch schöner ist sie, wenn die Reisenden verliebt sind. Worauf sich diese Aussage gründet? Darauf, dass es nichts Herrlicheres gibt, als den weißen Sand, das klare, türkisblaue Wasser, die von exotischen Fischen bevölkerten, angenehm warmen Fluten, den Schatten der Palmen, Mangroven und Hibiskusbäume sowie den Luxus einer exklusiven Hotelanlage mit privatem Strandabschnitt gemeinsam zu genießen. Schließlich – und hier kommen wir mit einer alten, allzu oft bemühten Weisheit –  ist Glück das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt.

Aus diesem und vielen anderen Gründen ist Mauritius eines der beliebtesten Reiseziele für frisch verheiratete Paare. Paare, die ihren Honeymoon im Paradies feiern und / oder verbringen wollen und die zudem für Unternehmungen und Entdeckungen zu haben sind. Schließlich bedeutet eine Hochzeitsreise nach Mauritius nicht nur Luxusurlaub vom Feinsten. Angesichts farbenfroher Korallenriffe, bester Wellen- und Windverhältnisse, exotisch-endemischer Flora und Fauna sowie Ausflugs- und kulinarischen Highlights sind Abwechslung und Abenteuer garantiert. Wenn Sie Ihre Flitterwochen auf Mauritius planen möchten, bieten wir Ihnen hier die wichtigsten Informationen für die Reise und geben Ihnen Tipps in Sachen Sehenswürdigkeiten und beste Reisezeit.

Mauritius – Lage, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Lage

Die Insel oder besser der Inselstaat Mauritius liegt, etwa 870 Kilometer von der Insel Madagaskar entfernt, südöstlich vor dem afrikanischen Festland im Indischen Ozean. In unserem Beitrag „Der Indische Ozean – ein Reiseziel im Wandel der Zeit“ können Sie sich über den Indik und seine Eilande informieren. Der Inselstaat Mauritius umfasst die rund 1 865 Quadratkilometer große Hauptinsel mit der Hauptstadt Port Louis sowie weitere Inseln und Inselgruppen. Unter den Inseln ist die 620 Kilometer von der Hauptinsel entfernte Insel Rodrigues im Westen die größte. Rund 2 040 Quadratkilometer beträgt die Gesamtfläche von Mauritius.

Für Urlauber aus Deutschland – egal ob Hochzeitsreisende oder nicht – bietet die Lage von Mauritius (ebenso wie die der Seychellen und von La Réunion) einen entscheidenden Vorteil: Der Zeitunterschied ist mit zwei (Sommerzeit) beziehungsweise drei Stunden (Winterzeit), die der Inselstaat der Uhrzeit zuhause voraus ist, äußerst gering. Ein Jetlag ist anders als bei Flitterwochen in den USA, Honeymoon in der Karibik oder Honigwochen in Indonesien nicht zu erwarten.

Flitterwochen Mauritius, botanischer Garten

Der botanische Garten von Pamplemousses und seine Wasserlilien © nike159 / pixabay.com

Sehenswürdigkeiten

Imposante, grüngipflige Bergketten, kilometerlange Sandstrände, erloschene Vulkane, Tempelanlagen – die Inselschönheit hat allerhand zu bieten. Folgende Sehenswürdigkeiten sollten Sie beim Planen Ihrer romantischen Flitterwochen auf Mauritius beziehungsweise dann beim langersehnten Urlaub vor Ort nicht vergessen:

  • Botanischer Garten „Sir Seewoosagur Ramgoolam“, auch Pamplemousses Botanical Garden
    1736 als einfacher Gemüsegarten geplant, zählt der nach dem ersten mauritischen Premierminister benannte botanische Garten von Mauritius heute zu den drei schönsten botanischen Gärten der Welt. Rund 500 Pflanzenarten wachsen hier. Unter den 80 verschiedenen Palmenarten verdient besonders die Talipot Palme Beachtung. Nach einer Wachstumszeit von 30 bis 80 Jahren bildet sie nur ein einziges Mal wunderschöne weiße Blüten aus und stirbt danach ab. Beeindruckend ist außerdem ein großes Bassin mit riesigen Wasserlilien. Ihre Blätter können einen Durchmesser von einem Meter und mehr erreichen. Ganz in der Nähe des Gartens sind außerdem Riesenschildkröten zu bestaunen. Die großen Schildkröten mit Panzerlängen von bis zu über einem Meter waren vor 300 Jahren noch so zahlreich und lagen so dicht beieinander, dass man laut Seefahrerberichten 100 Schritte über die Panzer laufen konnte, ohne den Boden zu berühren. Heute sind, nachdem die Seefahrer auf den Geschmack von Fleisch und Fett der Tiere kamen, nur noch wenige Exemplare übrig. Das gilt nicht nur für Mauritius, sondern auch für die Schildkröten-Population auf anderen Inseln und Inselgruppen im Indischen und im Pazifischen Ozean.
  • Black River Gorges National Park
    Im 6 600 Hektar großen, 1994 geschaffenen Nationalpark im Südwesten der Hauptinsel gibt es Berge, Schluchten, Sümpfe, Wasserfälle und vieles mehr zu sehen – und zu erkunden. Immerhin stehen hier Wanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit zur Verfügung. Auch den letzten ursprünglichen Wald der Insel, der nicht der Abholzung für den Zuckerrohranbau zum Opfer fiel und bedrohte Vogel- und Pflanzenarten beheimatet, schließt das Naturschutzgebiet ein.
  • Tamarin Wasserfälle
    In der Nähe eines kleinen Ortes an der mauritischen Westküste gibt es die über sieben Stufen hinabstürzenden Tamarin-Wasserfälle – die beeindruckendsten Wasserfälle der Insel. Der Höhenunterschiede, den die Wassermassen auf ihrem Weg in die Tiefe überwinden, beträgt bis zu 45 Meter. Eine Wasserfall-Wanderung sollte nur mit rutschfestem Schuhwerk und einer guten Kondition angetreten werden.
  • Île aux Cerfs
    Einer etwa 20-minütigen Bootstour bedarf es, um zur unbewohnten Insel Île aux Cerfs vor der Ostküste von Mauritius zu gelangen. Sie gilt als einer der schönsten Flecken im Indischen Ozean. Obwohl der Name der Insel übersetzt „Hirschinsel“ lautet, sind die majestätischen Geweihträger hier nicht anzutreffen. Statt dessen gibt es Traumstrände und Lagunen, deren Wasser in allen Schattierungen leuchten, die die Farbe Blau zu bieten hat.
  • Siebenfarbige Erde in Chamarel
    Während die Schönheit der Zwillings-Wasserfälle von Chamarel von der der Tamarin-Wasserfälle übertroffen wird, gibt es in der Nähe des kleines Dorfs im Südwesten der Hauptinsel noch ein weiteres Highlight unter den vielen Sehenswürdigkeiten: Eine Hügellandschaft, die in den verschiedensten Farben – von orange, rot und braun bis grün, gelb und violett – erstrahlt; farblich gesehen ein überirdischer Antelope Canyon. Auch in der Nähe dieses womöglich von hohen Eisen- und Aluminium-Konzentrationen hervorgerufenen Naturwunders sind übrigens Schildkröten oder besser Riesenschildkröten angesiedelt.
  • Blue Penny Museum in Port Louis
    Schon mal von der Blauen Mauritius gehört? Im Postmuseum der Inselhauptstadt kann die extrem seltene und daher äußerst wertvolle Briefmarke betrachtet werden. Sie ist die wohl berühmteste Briefmarke der Welt. Die zum Schutz der Farben in einem dunklen Raum präsentierte Briefmarken-Legende wird (zusammen mit der Roten Mauritius) 25 Minuten nach jeder vollen Stunde für zehn Minuten angestrahlt.
Mauritius heiraten, Flitterwochen, Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten

Wie viele Farben entdecken Sie bei der „Siebenfarbigen Erde“ auf Mauritius © SeverS74 / pixabay.vom

Aktivitäten

Da Mauritius größtenteils von Korallenriffen umgeben ist, die Ozeanbewohner wie Haie nicht in Strandnähe gelangen lassen, ist das Baden, Schwimmen und Schnorcheln fast überall gefahrlos möglich. Gleichzeitig stellen die Korallenriffe beliebte Ziele dar, die Urlauber mit und ohne Honeymoon-Status beim Tauchen erkunden können. Weniger Wagemutige entdecken die Unterwasserwelt per Glasbodenboot. Auch für Hochseeangler, Segler, (Kite-)Surfer sowie Parasailing- und Wasserski-Begeisterte wird im Inselstaat einiges geboten.

>>>Lesetipp:  Wintersporturlaub in den Alpen

Sehen Sie hier einige Eindrücke von der Trauminsel Mauritius:

Flitterwochen auf Mauritius – Rabatte und Me(e)hr

Die Insel im Indischen Ozean ist zweifellos ein solch beliebtes Ziel für die Hochzeitsreise, weil sie paradiesisch schön ist und obendrein, angesichts der mannigfaltigen Sehenswürdigkeiten und der vielen angebotenen sportlichen Aktivitäten, jede Menge Abwechslung bietet. Darüber hinaus werden viele Frischvermählte auch von attraktiven Ermäßigungen auf das Eiland gelockt. Zahlreiche Hotels, Resorts und Reiseveranstalter erleichtern Flitterwöchnern die Entscheidung für die Insel durch den sogenannten Braut-Rabatt. Kann das Paar den Trauschein vorweisen oder plant es, auf der Insel zu heiraten, ist die Hochzeitsreise nach Mauritius für die Braut beziehungsweise für die Ehefrau ganze 30, 60 oder sogar 100 Prozent günstiger, das heißt in letzterem Falle sogar kostenlos. Nur der Bräutigam zahlt (den kompletten Preis) und das macht den ersten Luxusurlaub als Mann und Frau erschwinglich.

Oft versüßen dann auch kleine zusätzliche Geschenke vor Ort den Aufenthalt im Fünf-Sterne-Hotel.

  • Ein Obstkorb auf dem Zimmer,
  • ein Welcome-Cocktail,
  • ein Gutschein für den hoteleigenen Shop,
  • eine Paar-Massage oder
  • ein romantisches Candlelight-Dinner am Strand

machen die Insel freilich noch anziehender. Ein Glück, dass Langverliebte nicht nur einmal von diesen Preisvorteilen profitieren können. Mit dem fünften, zehnten, fünfzehnten (und so weiter) Ehejubiläum erwerben sich Paare oft ebenfalls das Anrecht auf einen Braut-Rabatt.

Heiraten auf Mauritius

Hochzeit auf Mauritius, Flitterwochen auf Mauritius, heiraten auf Mauritius

Unvergesslich: Die Hochzeit am Stand von Mauritius © pixabay.com

Was macht es so besonders, auf Mauritius zu heiraten und gleich im Anschluss die Flitterwochen auf der Insel zu verbringen? Die barfüßige, in ein luftig-fließendes, weißes Kleid gewandete Braut und der ebenfalls barfüßige, eine lockere weiße Hose und ein weißes Hemd tragende Bräutigam unter Palmen am Strand vor der unendlichen Weite des türkisblauen Ozeans – das ergibt Hochzeitsfotos und andere, im Herzen verbleibende Erinnerungen, die bereits vollkommen als Erklärung ausreichen. Zudem sprechen die Tatsachen, dass die Insel selbst die Traum-Location bildet, dass Hochzeitsspezialisten vor Ort die Trauung und die Feier planen und organisieren, dass das Paar für den anschließenden Honeymoon direkt vor Ort ist und dass die Reiseveranstalter auch hierfür mit attraktiven Angeboten aufwahrten, für sich.

Doch auch auf die Frage nach der Besonderheit von Mauritius als Ort für die Hochzeit und die inbegriffenen Flitterwochen sind die paradiesische Schönheit der Insel, die herzliche Gastfreundschaft der Mauritier und das Luxus-Feeling in den edlen Hotelanlagen mit ihrem Rundum-Wohlfühl-Service nicht die allein gültige Antwort. Auf Mauritius können Paare auch abseits von Hotel-Suit, Privatstrand und Pool reichlich Exklusivität genießen: In der Regel findet in einem Resort nur eine Hochzeit pro Tag statt, sodass keine anderen Brautpaare den Weg der Frischangetrauten kreuzen. Mann und Frau müssen ihren Tag also mit keinem anderen Paar teilen.

Die Eheschließung auf Mauritius ist selbstverständlich rechtskräftig. Die auf der Insel ausgestellte Heiratsurkunde hat international Gültigkeit. Möglicherweise verlangt das einheimische Standesamt jedoch eine beglaubigte Übersetzung.

Die beste Reisezeit für Mauritius – Wetter, Wetter, Wetter

Die Jahreszeiten auf Mauritius sind den Jahreszeiten in unseren Breiten entgegengesetzt. Die beste Reisezeit für eine Hochzeitsreise zu der Inselschönheit ist die Trockenzeit von Mai bis November. Am kühlsten und am trockensten sind die Monate Juni, Juli, August und September. Von Dezember bis April herrscht auf Mauritius Regenzeit. Dann ist öfter mit mitunter auch heftigeren Niederschlägen und etwas urlauberunfreundlicherem Wetter zu rechnen und können Zyklone (Dezember bis Februar) auftreten. Dank ganzjährig konstanter Wassertemperaturen ist ein Mauritius-Urlaub, bei dem vor allem das Baden im Ozean im Vordergrund steht, eigentlich zu jeder Jahreszeit möglich. Die Insel zählt zu den tropischen Klimazonen. Dies bringt eine ganzjährig hohe Luftfeuchtigkeit mit sich und hat Jahresdurchschnittstemperaturen von etwa 27 Grad Celsius tagsüber und 20 Grad Celsius nachts zur Folge.

Mauritius, Surfen, Segeln, Tauchen, Schnorcheln

Die Halbinsel Le Morne – ein Paradies für Surfer und Schnorchler © zeinhofer / pixabay.com

Brauchen Flitterwöchner für den Urlaub auf Mauritius ein Visum?

Wer die Flitterwochen auf Mauritius verbringt, braucht zuerst einmal einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über den Zeitraum der Reise hinaus gültig ist. Auch ein vorläufiger Reisepass wird akzeptiert. Visa benötigen Braut und Bräutigam oder Neu-Ehefrau und Neu-Ehemann nicht. Aber eine Einreisegenehmigung („Entry Permit“, Visum für Touristen), die direkt bei der Einreise ausgestellt wird. Um die Erlaubnis zu erhalten, müssen Sie folgende Unterlagen vorlegen:

>>>Lesetipp:  Ideen für den Aktivurlaub in den Alpen
  • gültiger Reisepass
  • Flugschein (inkl. Rückflugticket)
  • Beleg über die Hotelreservierung
  • Nachweis ausreichender Finanzmittel (mindestens 100 Dollar pro Tag)

Sind die Nachweise erbracht, steht den Flitterwochen auf Mauritius nichts mehr im Wege.

Hinweis für Tierhalter: Haustiere und andere Tiere müssen vor der Einreise für sechs Monate in Quarantäne. Es lohnt sich daher nicht, ein Tier mit nach Mauritius zu nehmen.

Unsere Empfehlungen

Welche Impfungen werden für den Mauritius-Urlaub empfohlen?

Für Einreisende aus Europa sind keinerlei Impfungen vorgeschrieben. Es schadet jedoch nicht, die ohnehin erfolgten Impfungen gegen Diphtherie, Hepatitis, Keuchhusten, Mumps, Masern, Polio, Röteln und Wundstarrkrampf überprüfen und gegebenenfalls auffrischen zu lassen.

Weitere Informationen und Tipps für Urlaub und Flitterwochen auf Mauritius

Bei der Währung, mit der auf der Insel gezahlt wird, handelt es sich um Rupien. Für einen Euro erhalten Reisende derzeit etwa 40 Mauritius-Rupien (MUR). Da es sich hierbei um keine Angabe handelt, die auf Dauer Gültigkeit besitzt, haben wir für Sie einen Rechner für die mauritische Währung verlinkt. Eine Rupie unterteilt sich in 100 Cent. Es sind 1-, 5-, 20- und 50-Cent-Münzen sowie Münzen im Wert von einer, fünf und zehn Rupien im Umlauf. Des Weiteren gibt es Banknoten zu 25, 50, 100, 200, 500, 1.000 und 2.000 mauritischen Rupien. Für den Einkauf auf Märkten, in Souvenir-Shops sowie für die Bezahlung bei den Sehenswürdigkeiten ist die Mitnahme kleinerer Mengen an Bargeld empfehlenswert. Höhere Summen sollten lieber in Form von Reisechecks mitgeführt werden. Die Zahlung mit EC- und Kreditkarte ist ebenfalls problemlos möglich.

Eines der beliebtesten Mitbringsel von einem Mauritius-Urlaub: der bereits ausgestorbene Dodo – ein-flugunfähiger Vogel © nike159 / pixabay.com

Damit nicht nur die Flitterwochen, sondern auch alle elektronischen Geräte (spannungs-)geladen sind und bleiben, kann es nicht schaden, einen Reisestecker beziehungsweise Reiseadapter mit in den Urlaub auf Mauritius zu nehmen. In die Steckdosen in den Hotels und Unterkünften auf der Insel kann unser in Deutschland allgemein verwendeter Steckertyp C passen. Es werden jedoch auch Steckdosen genutzt, die nach dem Steckertyp G mit seinen drei rechteckigen Kontaktstiften verlangen. Der Steckertyp G, auch Commonwealth-Stecker genannt, ist vor allem im Vereinigten Königreich gebräuchlich.

Romantische Stunden zu zweit

Wenn die Planungen für den Urlaub stimmen, können Sie schon im Flieger anfangen, zu entspannen und sich auf das gemeinsame Erkunden der Insel, die Sehenswürdigkeiten und die Abenteuer vor Ort zu freuen. Während der Flitterwochen auf Mauritius wird der Hochzeitsstress mit Sicherheit schnell von Ihnen abfallen. Und Sie können romantische Stunden zu zweit mit Ihrem Partner auf der Trauminsel für Verliebte genießen. Wir wünschen eine unvergessliche Zeit!

- Artikel vom MjcuMDMuMjAxOQ==

Das könnte Sie auch interessieren: