Der Business-Knigge für Damen Berufstipps

In den meisten Berufen sollten sich Frauen heute immer noch an einige Dress-Codes halten, um einen seriösen Eindruck zu machen. Wir schauen uns den Knigge für Businessfrauen genauer an.

Nicht jeder Beruf verlangt einen Dress-Code

Die Berufswelt hat sich heute stark verändert, daher gelten nicht mehr in jedem Bereich Dress-Codes. Vor allem in kreativen Berufen können sich Frauen legerer kleiden. Wer allerdings

  • in der Dienstleistungsbranche,
  • in Banken und bei Versicherungen oder
  • in einem Büro arbeitet,

sollte sich immer noch an eine gewisse Kleiderordnung halten. Auch technische Berufe werden für Frauen immer interessanter.

Vor allem mit höherer Position sollten Ihre Ansprüche an das Outfit steigen. Je erfolgreicher – je schicker, sollte das Motto heißen.

Der Deutsche Knigge-Rat hat dazu Richtlinien, auch für die Kleiderordnung bei berufstätigen Frauen aufgestellt.

Immer dezente Bekleidung wählen

Grundsätzlich sollten Sie als Businessfrau dezente Kleidung wählen. Schreiende Farben sind tabu, ebenso wie aufreizende Kleidung, denn diese nimmt Ihnen die Professionalität.

Zu empfehlen sind grundsätzlich:

  • Hosenanzüge oder
  • Kostüme.

Blusen sollten schlicht sein. Wichtig ist allerdings, dass Sie sich in der Kleidung wohlfühlen, sonst erscheinen Sie unnatürlich und dass könnte auf Kollegen, Geschäftspartner und Kunden einen schlechten Eindruck machen.

>>> Lesetipp: „Du von deiner schönsten Seite“: So helfen Stilberater

Schuhe und Strümpfe passend und gepflegt

Nicht nur bei Männern sagen Schuhe viel über den Charakter aus. Ihre Schuhe sollten immer gepflegt sein und ebenso dezent wie die Kleidung. Mit schwarzen Pumps können Sie kaum etwas falsch machen. Achten Sie aber darauf, dass der Absatz nicht zu hoch ist.

Tabu sind natürlich Turnschuhe, auch wenn sie noch so bequem sind.

>>>Lesetipp:  Die Karrierefrau von heute: Hilfreiche Tipps, Familie und Beruf zu managen

Auch bei Strümpfen können Sie einiges verkehrt machen. Oberste Regeln:

  • Wählen Sie dezente Farben!
  • Tragen Sie niemals Söckchen oder dicke Wollsocken!
  • Achten Sie auf Laufmaschen!

Die Farbe der Strümpfe sollte immer dem Outfit entsprechen, denn auch wenn das Bein vom Hosenanzug etwas länger ist, wird man spätestens im Sitzen etwas aufblitzen sehen. Vor allem Strumpfhosen machen einen gepflegten Eindruck. Diese sollten allerdings im Arbeitsalltag nicht glänzen.

An einem Punkt scheiden sich allerdings die Knigge-Experten. Bisher galt: Frau muss immer Strümpfe tragen, auch bei über 30°C. Diese Vorschrift ist aber in den letzten Jahren etwas aufgeweicht. Inzwischen dürfen die Damen auch mal ohne „was drunter“ ins Büro kommen.

Kleider machen Leute!

Wenn Sie also in einem Beruf arbeiten, wo noch Wert auf den Dress-Code der Businessfrau gelegt wird, sollten Sie sich diesem auch anpassen, denn: Kleider machen Leute! Und Sie werden erstaunt sein, wie hilfreich elegante Kleidung auf dem Weg die Karriereleiter hinauf sein kann!

Hier können Sie sich weitergehend informieren:

- Artikel vom MjkuMDcuMjAxMw==

Das könnte Sie auch interessieren: