Campingurlaub in Deutschland – Welcher Campingtyp sind Sie? Urlaub

„Zurück zur Natur!“ Das ist nicht nur im Alltag Trend, sondern auch im Urlaub. Reisende verzichten auf Übernachtungen in Hotelkomplexen und zubetonierten Tourismushochburgen und lassen es sich beim Camping gut gehen, nah am Strand, See oder direkt in den Bergen. Ein Erlebnis, das vor allem Städterinnen immer mehr zu schätzen wissen. Heute bedeutet Camping weit mehr, als den Urlaub notgedrungen im Zelt oder Wohnwagen zu verbringen, um Geld zu sparen. Heute müssen Camperinnen auf nichts mehr verzichten und dürfen ruhig auch mal anspruchsvoll sein. Von der Naturliebhaberin bis zur Glamperin: Welcher Campingtyp sind Sie?

Camping liegt wieder voll im Trend

Campingurlaub liegt gerade in Deutschland wieder voll im Trend. War es früher in erster Linie der Kostenfaktor, der vor allem Familien mit Kindern auf die Campingplätze trieb, ist es heute die Rückbesinnung auf die Natur und eine natürliche Lebensweise, die immer häufiger Städterinnen mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil in die Ferienregionen treibt. Camping ist zu einem Lebensgefühl geworden. Drei Argumente werden dabei für Urlauberinnen immer wichtiger:

  • Unabhängigkeit,
  • Mobilität und
  • Naturnähe.

Der Kostenfaktor spielt heute eine eher untergeordnete Rolle. Zumal sich die Kosten für einen Campingurlaub wesentlich weniger von einem Pauschalurlaub unterscheiden, als noch vor 30 Jahren. Denn auch beim Camping steht Komfort im Mittelpunkt. „Campingburgen“ mit winzigen Parzellen, in denen man dem Nachbarn fast im Vorzelt sitzt, sind out. Schließlich will man sich im Urlaub entspannen.

  • Naturcamping,
  • Mini-Camping oder
  • Bauernhofcamping

sind hingegen in. Individuell, mit viel Raum für die persönliche Entfaltung und trotzdem im Einklang mit der Natur.


Die Naturverbundene – Urlaub im Zelt

Sind Sie spontan und wollen im Urlaub vor allem unabhängig, flexibel und so nah wie möglich an der Natur sein? Dann ist ein Zelturlaub genau das Richtige für Sie. Ganz unkompliziert planen Sie Ihre Reise erst kurz vor der Abfahrt und reservieren kurzfristig einen Standplatz. Oder auch gleich mehrere. Denn mobiler als mit einem Zelt können Sie nicht sein. Sie können jederzeit weiterreisen und die Region erkunden. Und das nicht nur mit dem Auto, sondern auch zu Fuß, auf dem Fahrrad oder sogar mit einem Kanu. Die einfachste Form des Campings lässt sich so ideal mit einem Aktivurlaub verbinden. Für Sie ist es kein Problem, die sanitären Anlagen mit anderen Campern zu teilen (auch wenn Sie natürlich Wert auf Sauberkeit und Hygiene legen). Die Mahlzeiten auf dem Campingkocher zubereiten ist für Sie keine Zumutung, sondern ein Abenteuer. Und wenn es mal regnet: Ist der Romantikfaktor umso höher. Sitzen Sie dann nachts vor Ihrem Zelt, lauschen den Grillen und schauen zu den Sternen, wissen Sie: Sie brauchen keinen Luxus, solange Sie ein Zelt, einen Schlafsack und die Natur haben.

Bitte beachten Sie!

Wildes Campen ist in Deutschland auf öffentlichem Gebiet verboten. Sie dürfen ausschließlich auf Campingplätzen oder mit Erlaubnis auf einem Privatgrundstück übernachten. Allerdings ist es erlaubt, mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil eine Nacht auf einem Rast- oder Parkplatz zu verbringen, um ausgeruht die Weiterfahrt anzutreten.


Der Familienmensch – Urlaub im Wohnmobil oder Mietheim

Mit der ganzen Familie in den Urlaub! Das ist für Sie eine Selbstverständlichkeit. Und darum lieben Sie die Auszeit auf dem Campingplatz. Ihr Nachwuchs lernt die Kinder der Nachbarn kennen und Sie verbringen gemütliche Tage, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Denn die meisten Plätze sind kinderfreundlich, verfügen über Spielplätze (einige sogar über Kinderanimation) und andere Freizeitmöglichkeiten, so dass keine Langeweile aufkommt.

Mit der Familie im Campingurlaub

Campingurlaub für die ganze Familie

Ein Zelturlaub kommt für Sie allerdings nicht in Frage. Schließlich soll jeder Platz haben. Daher bietet sich ein Wohnmobil an. Oder die komfortablere Variante: ein Mietheim. Fast jeder Campingplatz verfügt über mietbare Übernachtungsmöglichkeiten wie Holzhütten oder Bungalows. Diese verfügen nicht nur über eigene sanitäre Anlagen, sondern sind auch an die Gas- und Stromversorgung angeschlossen. So sind Sie als Selbstversorger vollkommen unabhängig, aber trotzdem mit allem nötigen Komfort ausgestattet. Für Sie genau passend, um auch mit Kindern einen unkomplizierten Urlaub zu verbringen. Eine weitere Alternative ist übrigens der Urlaub in einem Feriendorf, über den Sie hier weitere Informationen erhalten.


Die Luxuriöse – Glamping für Anspruchsvolle

Zählen Sie eher zu den Anti-Camperinnen? Dann wird Sie ein neuer Trend vom Gegenteil überzeugen: das Glamping. Zusammengesetzt aus „glamourous“ und „camping“ verrät der Begriff schon, was Sie erwartet: nämlich Luxus pur. Sie müssen auf nichts verzichten, sich häufig sogar um nichts kümmern. Denn der Service entspricht, je nach Location, dem eines 5-Sterne-Hotels. Sie entspannen in einem perfekt ausgestatteten Edel-Zelt, z. B. einem Safari- oder Beduinenzelt, alternativ in einem Baumhaus, Iglu oder umgebauten Holzfass. Stört Sie beim Camping vor allem, dass Sie auf Ihr gemütliches Bett verzichten müssen? Dann gönnen Sie sich das Glamping. Bei der Ausstattung wird Ihnen nicht nur ein komfortables Bett geboten, sondern häufig auch ein Badezimmer oder Highlights wie eine Badewanne oder ein Kamin. Werfen Sie im Video einen Blick auf eine luxuriöse Glamping-Location in Andalusien:

Aber nicht nur die Art der Unterbringung ist für Sie entscheidend. Auch der Standort Ihres Glamping-Zeltes sollte etwas Besonderes sein. In absoluter Abgeschiedenheit, möglichst ohne störende Nachbarn und mit Ausblick auf die freie Natur fühlen Sie sich am wohlsten und lassen sich diesen Luxus gern etwas kosten.


Die Tierliebhaberin – Camping mit Hund

Sie legen im Urlaub vor allem auf eines Wert: Der Hund muss mit! Dann sind Sie auf fast jedem Campingplatz in Deutschland herzlich willkommen. Einige Plätze gelten sogar als besonders hundefreundlich und verfügen unter anderem über nahe gelegene Hundestrände.

Campingurlaub mit Hund

Auch Ihr Vierbeiner braucht mal Urlaub!

Sie verbringen eine entspannte Zeit mit Ihrem Hund in der freien Natur und begegnen so manch anderem Tierliebhaber, der Ihre Überzeugung teilt: Ein Urlaub ohne Hund ist nur halb so schön!


Camping für jeden Urlaubstyp

Camping ist grundsätzlich für jeden Urlaubstyp geeignet. Sie müssen nur wissen, welche Ansprüche Sie an einen Campingplatz oder das Reiseziel stellen. Vom Zelten bis zum Glamping haben Sie alle Möglichkeiten, sich zu entfalten. Probieren Sie es einfach mal aus! Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!

Finden Sie mit uns ausgewählte Plätze zum Campen in Deutschland

Welche Art des Campens lieben Sie? Ob am Meer, am See oder in der Natur, wählen Sie zwischen zahlreichen Campingangeboten in Deutschland und Europa. Bei uns finden Sie die interessantesten Campingplätze auf einen Blick.

>>>Lesetipp:  Partnersuche im Urlaub

Campen am Meer

Camping direkt am Meer ist für viele ein Traum, denn viel näher als auf einem Campingplatz an Nord- oder Ostsee, am Mittelmeer oder dem Atlantik können Sie der See kaum sein. Genießen Sie das „raue“ Meeresklima und verbringen Sie einen entspannten Strandurlaub. Und vor allem: Erleben Sie, wie es ist, auf einem Campingplatz vollkommen unabhängig und zeitlich flexibel zu sein.

Campen am See

Wenn Sie flache Ufer und ruhiges Wasser bevorzugen, sind Sie an einem See gut aufgehoben. Alle größeren Badeseen in Deutschland und Europa verfügen über teilweise ausgezeichnete Campingplätze, die vor allem für Familien mit Kindern und Aktivurlauber einladend sind. Entspannen Sie in absoluter Ruhe, häufig in der Nähe von Naturparks und weit ab vom touristischen Trubel. Erkunden Sie den See mit dem Kanu oder die Umgebung mit dem Rad oder zu Fuß. Ein Campingplatz ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Unternehmungen. Nachfolgend ein Blick auf ausgewählte Campingplätze am See, vielleicht finden auch Sie hier das passende Ziel für Ihren nächsten Urlaub.

Campen in der Natur

Lassen Sie den Alltag hinter sich und kehren Sie „zurück zur Natur“! Ob am Waldrand, in den Bergen oder direkt am Fluss gelegen: Sie profitieren von der Naturnähe der Campingplätze. Hier wird das Leben für kurze Zeit wieder einfach, unkompliziert und ursprünglich. Welche unterschiedlichsten Möglichkeiten das Campen in der Natur bietet, sehen Sie in unserer Übersicht.

Sonstiges rund ums Campen

Auf der Suche nach weiterführenden Camping-Infos? Wollen Sie z. B. wissen, welche Ausrüstung Sie benötigen oder worauf Sie bei der Wahl des Campingplatzes achten sollten? Dann werden Sie auf zahlreichen anderen Seiten im Internet fündig. Nachfolgend eine Übersicht ausgewählter Seiten, die Ihnen weiterhelfen werden.

Wählen Sie Ihre Camping-Sterne-Klasse:

  • 1 Stern: Zelt
  • 2 Sterne: Wohnwagen
  • 3 Sterne: Wohnmobil
  • 4 Sterne: Mietheim
  • 5 Sterne: Glamping
- Artikel vom MTEuMDYuMjAxNA==

Das könnte Sie auch interessieren: