Sahara Wüste -c- jpeter2 Pixaby - Photo Urlaub

Es gibt unzählige Geschichten und Reiseberichte über die legendäre Wüste, und in allen wird mindestens einmal von den „unendlichen Weiten“ und dem wunderschönen, goldenen Sand geschwärmt. Die Sahara, die größte Wüste der Welt, ist für uns Mitteleuropäer nur schwer zu erfassen. Auf einer Fläche, die so groß ist wie die USA und fast 26 Mal so groß ist wie Deutschland zieht sich der Wüstenstreifen entlang des nördlichen Wendekreises vom Atlantik bis zum Roten Meer.

Aber gerade weil diese Landschaft so herausfordernd und faszinierend ist, zieht es Reisende dorthin. Urlaub in der Sahara ist eben etwas Besonderes. Kameltrekking, Sandboarding, eine Nacht unter dem klar und ungestört zu sehenden und daher umso näher wirkenden Sternenhimmel – all das ist eine Reise wert. Bereits in unserem ausführlichen Beitrag „Wüstenurlaub – das Abenteuer des Lebens erleben“, in dem wir Ihnen auch Wüstenreisen-Anbieter vorstellen, widmen wir uns der Faszination Wüste. In diesem Beitrag werfen wir gesondert einen Blick auf die Sahara.

Entdecken Sie den Wüstenkontinent

Das Gebiet der Sahara ist so gewaltig, dass man mitunter auch von Wüstenkontinent spricht. Es ist schlichtweg nicht möglich, alle Teile der Wüste in kurzer Zeit zu entdecken. Schließlich erstreckt sich die Sahara über elf Länder. Die Mega-Wüste liegt in:

  • Ägypten,
  • Algerien,
  • Libyen,
  • Mali,
  • Marokko,
  • Mauretanien,
  • Niger,
  • West-Sahara,
  • Sudan,
  • Tschad und
  • Tunesien.

Sie sollten sich unbedingt für eine Region entscheiden, die Sie besonders anspricht. Möchten Sie die Kulturschätze Ägyptens besuchen? Oder ist es Ihr Wunsch, in Marokko vom Atlas-Gebirge aus das „Tor zur Wüste“ zu durchqueren? Jeder Sahara-Staat hat seinen eigenen Reiz. Nicht verschwiegen werden darf allerdings, dass in vielen Gebieten die Sicherheitslage als instabil gilt. Informieren Sie sich bei der Buchung und am besten auch vor der Abreise beim Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de).
Auf Sahara-Reisen spezialisierte Veranstalter informieren Sie ebenfalls frühzeitig über die Gefahrenlage in der Region. Häufig sind nur Teilgebiete betroffen und andere Regionen können bedenkenlos bereist werden.

>>>Lesetipp:  Ein Berlin Wochenende für Schnell-Entschlossene

Das Prinzip Entschleunigung – Die schönsten Erlebnisse in der Sahara

Um Ihnen die Entscheidung für ein Reiseziel in der Sahara zu erleichtern, haben wir eine Auswahl der schönsten Erlebnisse in DER Wüste zusammengestellt.

Zu den absoluten Sightseeing-Highlights gehören zum Beispiel:

  • die Stadt Mut in der Oase ad-Dachla (Ägypten) – ,
  • der Tassili N’Ajjer National Park mit den steinzeitlichen Felsmalereien (Algerien),
  • die Wohnhöhlen von Matmata (Tunesien),
  • die Karawanenstadt Walata (Mauretanien),
  • die Wüstenstadt Aït-Ben-Haddou (Marokko), Kulisse zahlreicher Historien- und Abenteuerfilme.
Sahara, Marokko

Weltkulturerbe Aït-Ben-Haddou – beeindruckende, aus Lehm gemauerte Wohnburgen auf natürlichem Fels © Walkerssk / pixabay.com

Grundprinzipien einer Wüstenreise in die Sahara sind aber Entschleunigung und Ruhe. Und die finden Sie vor allem weitab der von Touristen besuchten Orte. Einige interessante Touren sind folgende:

  • Meditations- und Yogareisen in die marokkanische Wüste südöstlich von Marrakesch,
  • Bergtouren und Vulkantrekking im Tibestigebirge im Tschad,
  • Archäologische Reisen zu den jahrtausendealten Felszeichnungen in Südalgerien (zum Beispiel im Teffedest-Gebirge oder im Tassili-Plateau) oder in Südmarokko,
  • Kamel-, Maultier oder Pferdetrekking im Erg Oriental (Tunesien), M’Goun (Marokko) oder im Großen Sandmeer (Ägypten) oder
  • Wandern in der Tadrart (Algerien) oder im Dahargebirge (Tunesien).

Hiking in der Sahara © Free-Photos / pixabay.com

Besondere Reiseziele: Nationalpark Weiße Wüste und Marokko

Ein ganz besonderes Erlebnis ist eine Tour durch den „Nationalpark Weiße Wüste“ in Ägypten. Bizarre Kalkstein-Monolithen geben Besuchern das Gefühl, auf einem fremden Planeten gelandet zu sein.

Zu den beliebten Reisezielen für Sahara-Reisen gehört dieses Land seit Jahren: Marokko.

Für Familien bietet sich ein Urlaub am Rande der Wüste an, beispielsweise ein Aufenthalt bei den Berbern Marokkos. Besonders für Kinder, die bisher ausschließlich den multimedialen westlichen Alltag kennen, ist es eine überraschende und nachhaltige Erfahrung, am Leben des Wüstenvolkes teilzuhaben.

>>>Lesetipp:  Französische Mittelmeerküste – traumhafter Urlaub im Süden Frankreichs

Wer nach dem großen Abenteuer sucht, findet zahlreiche Angebote für Motorrad- und Geländewagentouren in den felsigen Regionen der Sahara. Auf Touren durch die gewaltigen Sanddünen der Wüste sollten Sie aber verzichten, da das Befahren mit schweren Offroad-Fahrzeugen dem sensiblen Ökosystem der Sahara dauerhafte Schäden zufügt.

Verändern Sie Ihr Leben!

Unabhängig davon, was Sie in der Sahara unternehmen, es ist immer ein großes Abenteuer. Sie werden eine Welt kennenlernen, die Sie sich bisher nicht vorstellen konnten und eine Stille erleben, die Sie bisher noch nicht kannten. Seien Sie sicher: Ein Urlaub in der Wüste wird die Sicht auf das Leben grundlegend verändern. Und vielleicht sogar ein Anstoß sein, dem Alltag eine neue Richtung zu geben. Denn wer einmal in der Wüste war, wird ein Stück von ihr mit nach Hause nehmen! Wir wünschen eine unvergessliche Zeit!

Die Anreise ist gar nicht so kompliziert, schon gar nicht vom Flughafen München aus. Non-Stop fliegen Sie von München nach Marrakesch in knapp 4 Stunden. Nach Kairo geht es vom Flughafen München aus bei einer Flugzeit von ca. 3.40 h ebenfalls schnell und non-stop.

- Artikel vom MTcuMTAuMjAxOQ==

Das könnte Sie auch interessieren: