Die gelbe Rose steht für Untreue, Eifersucht und schwindende Liebe © morguefile Liebe & Sex / Mein Leben

In einer guten Partnerschaft sind Treue und Vertrauen zwei wichtige Faktoren. Was ist, wenn man von Anfang an weiß, dass der Partner damit leichtfertig umgeht? Kann man dem Partner trauen? Beziehungsberater Christian Thiel hat sich mit dem Problem einer Kundin befasst und sagt, das sei keine gute Basis für eine gute Beziehung. Aber lesen Sie selbst.

Die gelbe Rose steht übrigens für Untreue, Eifersucht und schwindende Liebe…

Hier die Frage der Klientin:

Ich habe mich in einen anderen Mann verliebt, aber nur, weil meine Ehe, die schon 11 Jahre besteht, einfach nicht mehr gut läuft. Ich weiß nicht, ob er mich auch liebt. Er ist schon früher Fremdgegangen und wohnt noch zusammen mit seiner Frau. Will er nur Sex?

Christian Thiel: Die Untreue ist in meinen Augen eine kurzsichtige „Lösung“, die oft allen Beteiligten schadet: Sie schadet dem Betrogenen und Sie schadet auch Ihnen. Ich hatte mal eine Frau in Beratung, die war nach dem Ende ihrer Ehe durch den dann folgenden Scheidungskrieg so zermürbt, dass sie sagte: „Ich weiß nicht, ob ich je den Mut aufbringen werde, zu einer neuen Partnerschaft.“

Diese Frau hatte ihren Mann über sieben Jahre hinweg mit einem Nachbarn betrogen. Als alles herauskam, hat sich der Ehemann an ihr gerächt. Er hat die Scheidung zu einem unendlichen Krieg um jedes Möbelstück, jeden Euro, das Haus und um die Kinder werden lassen. Meine Klientin war sich keiner Schuld bewusst. Es war doch ihr Mann, der so schwierig gewesen war! Ihr eigenes Verhalten dagegen fand sie nicht schwierig.

>>>Lesetipp:  Tantra-Übungen: Erotik für den Alltag

So sind Menschen, sie verletzen ihren Lebenspartner zutiefst und wundern sich anschließend mit staunenden Augen, dass der Lebenspartner ebenfalls verletzt reagiert. Das war jetzt der erste Einwand gegen Ihr Vorgehen, die Ehe mit Untreue für Sie erträglich zu machen.

Aber jetzt kommt noch ein zweiter Einwand. Aus Untreue wird so gut wie nie eine feste Partnerschaft.

Das liegt daran, dass Sie in einer Beziehung mit Ihrem derzeitigen Geliebten jederzeit wieder mit Untreue rechnen müssen. Und er ebenso. Deshalb ist in einer solchen Verbindung Vertrauen ein knappes Gut. Kein Mann, der halbwegs bei Verstand ist, nimmt eine Frau, die ihren Mann betrügt. Umgekehrt ist es nicht anderes: Keine Frau, die halbwegs bei Verstand ist, nimmt einen Mann, der seine Frau betrügt. Was soll denn dabei auch herauskommen? Erneuter Betrug.

Aus diesen Gründen stellt sich mir die Frage „Liebt er mich oder will er nur Sex?“ überhaupt nicht. Möglicherweise liebt er Sie. Die meisten Menschen, die fremdgehen, erleben dabei auch intensive Gefühle. Möglicherweise sind Sie aber auch nur eine gute Gelegenheit für Sex. Einerlei was zutrifft – Ihre Chancen auf eine feste, stabile und glückliche Bindung mit diesem Mann sind nahezu Null.

Es gibt nur zwei gute Lösungen, wenn eine Ehe nicht mehr gut läuft. Entweder Sie versuchen alles was möglich ist, um die Ehe zu erhalten. Ist sie aber nicht zu erhalten, dann sollten Sie sich trennen. Es gibt keinen guten Zwischenweg.

- Artikel vom MDIuMDYuMjAxNQ==
Christian Thiel

ist Single- und Paarberater aus Berlin. Er befasst sich mit den grundlegenden Fragen zwischenmenschlicher Beziehungen: Wer passt zu mir? Wie funktioniert eine gute Beziehung? Und: Wie erhalte ich auch in einer langen Partnerschaft Lust und Begehren aufrecht? Seine erfolgreichen Ratgeber für Singles und Paare erschienen im Campus- und Südwest-Verlag und sind im Handel erhältlich. Auf frauenparadies.de veröffentlicht Herr Thiel regelmäßige Kolumnen über Partnersuche und Beziehungsleben.

Das könnte Sie auch interessieren: