Effektive Bodyforming-Übungen für zu Hause Sport

Ein straffer Körper und schöne Kurven: Auch wenn Ihr individueller Körperbau vielleicht nicht ganz den Idealen der einschlägigen Hochglanzmagazine entspricht, mit gezielten Bodyforming-Übungen können Sie jede Menge für Ihre persönliche Wunschfigur tun. Das Beste daran: Alle Übungen können Sie zu Hause ohne besonderen Aufwand durchführen.

Aber: nicht nur die körperliche Fitness ist wichtig, auch die Ernährung spielt eine bedeutende Rolle. Umfangreiche Erläuterungen zu gesunden Lebensmitteln erhalten Sie hier, damit Sie voller Kraft in Ihre Fitness für Zuhause starten können.

Eine schöne Taille

Mit diesen zwei Bodyforming-Übungen können Sie sich schon nach wenigen Wochen über eine ansprechende Taille freuen:

1. Sie liegen auf dem Rücken und heben ihre Beine 90° an. Nun den Kopf und die Schultern vom Boden abheben. Den Kopf in die Hände legen. Die Ellenbogen sind seitlich weit aufgespannt. Schieben Sie aus dieser Position abwechselnd die Beine nach vorn und kehren in die Ausgangstellung zurück.

2. Sie legen sich mit angewinkelten Beinen auf die Körperseite, wobei der Unterarm aufgestützt ist. Schulter und Ellenbogen des Stützarmes stehen senkrecht übereinander. Nun drücken Sie langsam und kontrolliert Ihr Becken nach oben und senken es langsam wieder ab, ohne ganz abzulegen.

Schlanke Oberschenkel und straffer Po

Diese Bodyforming-Übungen werden im Stehen durchgeführt und sind bei sorgfältiger, langsamer Ausführung ganz besonders effektiv:

1. Sie stehen hüftbreit und stützen die Hände in die Hüften. Nun machen Sie einen möglichst großen Ausfallschritt nach vorn, wobei der Oberkörper aufrecht bleibt. Das hintere Knie wird tief abgesenkt. Nun den Schritt wieder zurück. Zuerst nur eine Seite üben, danach erfolgt der Beinwechsel.

>>>Lesetipp:  Selbstverteidigung für Frauen

2. Sie stehen aufrecht, die Füße stehen zusammen und das Brustbein ist angehoben, der Bauch leicht angespannt. Nun „setzen“ sie sich langsam auf einen imaginären Stuhl. Der Po ist dabei weit nach hinten gestreckt und die Knie bleiben während der gesamten Übung hinter den Fußspitzen. Diese Position ein bis zwei Atemzüge halten. Danach kommen Sie zurück in die Ausgangsstellung.

Starker Rücken

Eine starke Rückenmuskulatur gewährleistet eine aufrechte, stolze Haltung. Deshalb sollte die Kräftigung des Rückens unbedingt Bestandteil der Bodyforming-Übungen sein. Sie begeben sich in die Bauchlage, Hände an die Schläfen. Nun heben Sie den gesamten Oberkörper an, wobei der Nacken entspannt bleibt. Kehren Sie danach in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie alle Bodyforming-Übungen etwa 15 bis 20 Mal. Wer schon so richtig fit ist, sollte ruhig zwei bis drei Durchgänge probieren. Ganz wichtig ist die Konsequenz. Nur wer mindestens zwei bis drei Mal pro Woche übt, wird letztendlich auch mit seiner Wunschfigur belohnt.

Wissen Sie, wie fit Sie zurzeit sind? Finden Sie es heraus! Unter www.brigitte.de finden Sie einen umfangreichen Fitnesstest, bei dem Sie einfach nur ehrlich zu sich selbst sein müssen. Für die Mutigen stellt das Video Ihnen einen praktischen Fitnesstest vor.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Wir hoffen doch, und vielleicht finden Sie ja auch Gefallen an einem kleinen Quiz zum Thema „Fitness und Gesundheit“:

Den aktuellen Highscore unter allen Teilnehmerinnen unseres Gesundheitsquiz können Sie jederzeit hier einsehen http://www.frauenparadies.de/quiz-highscores/

- Artikel vom MDguMTAuMjAxMg==

Das könnte Sie auch interessieren: