Herbstliche Deko selber machen Wohnen & Design

Kaum eine Jahreszeit birgt so viele Gegensätzlichkeiten in sich wie der Herbst. Während er uns einerseits mit Sonne und einer Überfülle an Farben verwöhnt, künden Wind, Regen und immer länger werdende Abende bereits vom unaufhaltsamen Nahen des Winters. Was also liegt näher, als sich die schönen Seiten des Herbstes für kalte Tage in die warme Stube zu holen?

Den Herbstzauber einfangen

Um eine herbstliche Deko zu schaffen, benötigen Sie nicht mehr als ein paar Büromaterialien, ein bisschen Phantasie und etwas Zeit. Gönnen Sie sich die Muße eines ausgedehnten Spazierganges und sammeln Sie unterwegs ein, was Ihnen vor die Füße fällt: Blätter, Baumfrüchte, Rindenstücke, Beeren, Zweige…

Haben Sie alles beisammen, kann es losgehen: fädeln Sie z.B. mit Hilfe einer dicken Nadel und festen Garns eine ausreichende Menge Blätter zu einer bauschigen Girlande auf und schmücken Sie damit die Eingangs- oder Zimmertüren, die Fenster oder den Spiegel. Einzelne, besonders schön geformte oder gefärbte Blätter pressen Sie einige Tage zwischen Zeitungspapier und dicken Büchern. Nach dem Trocknen befestigen Sie diese herbstliche Deko mit Klebestreifen an den Fensterscheiben und erzeugen so den optischen Eindruck von vorbeiwehendem Laub.

Herbstfeuer

Um auch ein wenig der zauberhaften Lichtstimmung sonniger Herbsttage einzufangen, verteilen Sie Kastanien oder Eicheln auf Schalen, Teller oder Tabletts und ergänzen diese um eine oder mehrere farblich abgestimmte, unterschiedlich hohe Stumpenkerzen.

Für eine herbstliche Deko zum Essen mit Freunden bestreichen Sie stark geäderte Blätter mit Wasserfarbe und hinterlassen die Abdrücke auf Pergament-Frühstückstüten oder handelsüblichen, einfarbigen Lampions. Durch Hineinstellen eines Teelichtes erhalten Sie stimmungsvolle Tischlampen, die fast genauso bunt leuchten wie die Blätter an den Bäumen. Als Halterung für Platzkarten eignen sich einseitig abgeflachte Kastanien, die Sie mit passendem Werkzeug einritzen. Deren leere Stachelhüllen füllen Sie mit Trüffelpralinen und präsentieren Sie Ihren Gästen als außergewöhnliche Give-Aways.

>>>Lesetipp:  Bauhaus im Wohnbereich

Die Natur kopieren

Wie Sie sehen, ist es sehr einfach, eine herbstliche Deko zu erzeugen. Die entsprechenden Materialien finden Sie direkt vor Ihrer Haustür. Mögen Sie es lieber extravagant, übertragen Sie die Umrisse der gesammelten Blätter auf farbiges Ton-, Flor- oder Pergamentpapier und markieren die Äderung nach dem Ausschneiden mit einem Kerzen- oder Plusterstift. Auch diese selbst gestalteten 3-D-Blätter erzeugen eine herbstliche Stimmung.

Und wenn Sie Kinder haben, helfen Ihnen die kreativen Ideen für den Herbst auch, die Kleinen bei schlechtem Wetter vor die Tür zu bekommen, damit sie Ihnen helfen, die passende „Dekoration“ zu finden. Sollte das Wetter dann zu schlecht sein, werden sie bestimmt gern mit Ihnen basteln, um Ihr Zuhause so richtig auf die kalte Jahreszeit einzustimmen.

- Artikel vom MTUuMTAuMjAxMg==

Das könnte Sie auch interessieren: