Welche Fitnessgeräte zum Abnehmen geeignet sind Sport

Glaubt man einer Studie der OECD, haben 60 Prozent der Männer und 45 Prozent der Frauen in Deutschland Übergewicht. Da nicht jeder motiviert ist mehrmals wöchentlich ins Fitnessstudio zu gehen bietet der Handel unterschiedliche Sportgeräte für zu Hause an. Beliebte Fitnessgeräte zum Abnehmen im eigenen Heim sind Ergometer, Laufbänder, Crosstrainer und Stepper.

Unterscheiden zwischen Geräten zum Abnehmen und zum Muskelaufbau

Bevor man sich für den Kauf von Fitnessgeräten entscheidet, sollte ein Arzt konsultiert werden. Ein Arzt kann entscheiden, welche Fitnessgeräte zum Abnehmen geeignet sind. Wer stark übergewichtig ist, hat oft auch Probleme mit den Gelenken oder leidet zusätzlich an anderen Krankheiten wie Bluthochdruck oder einer Zuckerkrankheit.

Grundsätzlich sollte beim Training zu Hause zwischen Übungsgeräten zum Abnehmen und zum Muskelaufbau unterschieden werden. Ergometer und Crosstrainer gehören zu den Herz-Kreislauf-Geräten und sind daher zur Gewichtsabnahme geeignet und sind reine Bewegungsgeräte. Durch die dauerhafte Bewegung erhöht sich die Herzfrequenz. Dies regt den Stoffwechsel an. Durch den erhöhten Stoffwechsel werden Kalorien verbraucht.

Hanteln, Bauchtrainer und Kraftstationen werden für den Muskelaufbau benötigt. Wer seine Muskeln ausdauernd trainiert, nimmt nicht zwangsläufig ab, da Muskeln schwerer sind als Fettgewebe. Wundern Sie sich daher nicht, wenn Sie Muskeln aufbauen wollen und die Pfunde nicht purzeln, das ist ganz normal. Sie müssen übrigens nach einer Studie der amerikanischen McMaster-Universität nicht die schweren Gewichte pumpen, um an Muskelmasse zuzunehmen, leichte Gewichte reichen vollkommen aus (nähere Informationen finden Sie hier).

Nicht jedes Fitnessgerät passt in jeden Wohnraum

Wer nicht ins Fitnessstudio möchte und lieber zu Hause trainiert, hat im eigenen Heim oft ein Platzproblem. Nicht jeder hat die Möglichkeit seine Gerätschaften in einem separaten Zimmer unterzubringen oder verfügt über einen Hobbyraum. Besonders Kraftstationen oder große Hantelbänke nehmen viel Platz weg. Moderne Heim- und Crosstrainer aber auch Ergometer und Stepper lassen sich nach den Trainingseinheiten zusammenklappen und entweder unter dem Bett oder in einem Abstellraum verstauen.

>>>Lesetipp:  Gesund durch Qi Gong und Tai Chi

Wer sich mehrere Fitnessgeräte zum Abnehmen zulegt, sollte sich selbstverständlich schon vor dem Kauf Gedanken machen, ob tatsächlich alle Geräte benötigt werden. Jedes Gerät erfüllt einen gewissen Zweck und wird irgendwann vielleicht gar nicht mehr benötigt.

Die Fitnessgeräte sollten geeignet und robust sein

Großgeräte wie Hantelbanken und elektrische Laufbänder sind für kleinere Wohneinheiten eher ungeeignet. Markengeräte aus robusten Materialien sind besonders bei Übergewicht sehr empfehlenswert. Günstige Fitnessgeräte zum Abnehmen oder Wundergeräte zur Gewichtsabnahme, die im Fernsehen angeboten werden, sollten nicht in die engere Wahl fallen. Um nicht auf unseriöse Angebote reinzufallen, können Sie sich z.B. bei den Verbraucherzentralen unter www.verbraucherzentrale.de erkundigen.

Zum Schluss noch einmal der Hinweis: natürlich schadet es niemandem, ein wenig zu trainieren, nur wenn der Trainingsaufwand höher wird und somit die Anstrengung für den Körper, sollten Sie sich vorher von einem Arzt durchchecken und beraten lassen.

Der Vorteil von Fitnessgeräten ist allerdings, dass man sie schonend einsetzen kann, so entstehen z.B. keine Belastungen für die Gelenke, die beispielsweise beim Joggen enorm wären. Und eines sollten Sie sich von Anfang an vor Augen führen: Gut Ding will Weile haben! Brechen Sie nichts über Knie und dann kommt mit der Zeit der Abnehm-Erfolg! Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall einen guten Start ins Training!

- Artikel vom MTUuMTEuMjAxMg==

Das könnte Sie auch interessieren: