Damen Mountainbike -Bild: Ciclista.net - Carolyn Friesl Sport

Ein Damen Mountainbike unterscheidet sich im Prinzip nicht wesentlich von Herren Mountainbikes. Dies gilt zumindest dann, wenn es tatsächlich als (professionelles) Sportgerät genutzt wird. Soll das Bike jedoch eher als alltagstaugliches Verkehrsmittel dienen, dann können durchaus einige Besonderheiten von Interesse sein. Daher müssen Sie vorab wissen, für welchen Verwendungszweck das neue Fahrrad gedacht ist, zumal es in Hinsicht auf den gewöhnlichen Straßenverkehr eine interessante Alternative zum klassischen Mountainbike gibt.

Das MTB als Sportgerät

Falls Sie eine aktive Bikerin sind, wissen Sie, dass es beim Mountainbikesport unterschiedliche Disziplinen gibt. Für alle diese Disziplinen gibt es wiederum verschiedene Mountainbikearten, die allesamt perfekt auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt sind. Wollen Sie sich demzufolge auf eine bestimmte Disziplin spezialisieren, benötigen Sie das entsprechende Bike, um erfolgreich auch Wettkämpfe sowie Trainingseinheiten absolvieren zu können. So brauchen Sie zum Beispiel für rasante Abfahrten in schwierigem Gelände ein sogenanntes Downhill, welches eine besonders hohe Torsionssteifigkeit hat, über hydraulische Scheibenbremsen verfügt und alle weiteren wichtigen Kriterien erfüllt. Alternativ können Sie sich für ein sogenanntes Freeride entscheiden, zumal Freeride Bikes ebenfalls für abschüssiges Gelände konzipiert wurden, aber im Gegensatz zu Downhill-Mountainbikes auch für den Aufstieg genutzt werden können. Weitere disziplinspezifische Mountainbikes sind unter anderem Four Cross, Trial, Dirtjump und Enduro. Wenn Sie sich nicht auf eine einzige Disziplin festlegen möchten und mit dem Rad auch Touren in unterschiedlichem Terrain unternehmen wollen, sollten Sie zu einem All Mountain greifen. Wobei Sie sich aufgrund des Facettenreichtums und der vielen Besonderheiten, die die jeweiligen Mountainbikes aufweisen, letztendlich von einem versierten Fachmann beraten lassen sollten, zumal das Mountainbike perfekt auf Sie abgestimmt sein muss. Dabei sollten Sie sich auch gleich in Hinsicht auf die benötigte Ausrüstung, wie etwa Helme und sonstige Protektoren sowie geeignete Mountainbike Schuhe beraten lassen.

>>>Lesetipp:  Mit Personal Training zum gesunden Lebensstil kommen

…oder als Alltagsrad?

Wenn das Fahrrad nicht zum Sport oder Fahrten in unwegsamem Gelände, sondern für den Alltag gedacht ist, könnte anstatt eines Mountainbikes vielleicht ein sogenanntes Singlespeed Bike interessant für Sie sein, zumal diese Räder derzeit voll im Trend liegen.

Weitere Informationen

Deutsche Initiative Mountainbike e.V. – DIMB

Titelfoto: Ciclista.net – Carolyn Friesl
- Artikel vom MTQuMTIuMjAxMg==

Das könnte Sie auch interessieren: