So einfach ist es, die richtige BH-Größe zu ermitteln Fashion

Dass Männer gelegentlich Probleme mit Büstenhaltern haben, ist nichts Neues. Frauen scheint es allerdings nicht viel besser zu gehen: Ein knappes Drittel der Damenwelt greift konsequent zur falschen Größe. Dabei ist es gar nicht so schwierig, die richtige BH-Größe zu ermitteln.

Das richtige Messen

Um die richtige BH-Größe zu ermitteln, benötigen Sie zwei verschiedene Maße:

  • die Unterbrustweite und
  • den Brustumfang

Die Unterbrustweite beträgt in der Regel zwischen 70 und 100 Zentimetern. Sie wird in Fünfer-Schritten angegeben und weist somit eine gewisse Toleranz auf. Dies ist auch der Grund dafür, dass sich die Weite eines jeden Büstenhalters in mehreren Schritten regulieren lässt.

  • Zur Bestimmung der Unterbrustweite führen Sie das Maßband direkt unterhalb Ihrer Brüste um Ihren Körper herum.
  • Der Brustumfang hingegen wird an der stärksten Stelle der Brust gemessen.

Aus der Differenz zwischen den beiden Messwerten können Sie schließen, welche Körbchengröße Sie benötigen. Aus dem Zusammenspiel von Unterbrustweite und der Größe der Cups können Sie schließlich die richtige BH-Größe ermitteln.

Eine praktische Alternative stellen spezifische Tabellen dar: Hier genügt ein Blick, um Klarheit zu schaffen und die richtige BH-Größe zu ermitteln.

Tabelle zur Ermittlung der BH-Größe:

Unterbrust AA A B C D DD bzw. E Größe
68 – 72 80 – 82 82 – 84 84 – 86 86 – 88 88 – 90 90 – 92 70
73 – 77 85 – 87 87 – 89 89 – 91 91 – 93 93 – 95 95 – 97 75
78 – 82 90 – 92 92 – 94 94 – 96 96 – 98 98 – 100 100 – 102 80
83 – 87 95 – 97 97 – 99 99 – 101 101 – 103 103 – 105 105 – 107 85
88 – 92 100 – 102 102 – 104 104 – 106 106 – 108 108 – 110 110 – 112 90
93 – 97 107 – 109 109 – 111 111 – 113 113 – 115 115 – 117 95
98 – 102 112 – 114 114 – 116 116 – 118 118 – 120 120 – 122 100
103 – 107 119 – 121 121 – 123 123 – 125 125 – 127 105
108 – 112 124 – 126 126 – 128 128 – 130 130 – 132 110
>>>Lesetipp:  Welche Bademode passt zu welcher Figur?

Es kommt nicht nur auf die Größe an

Mit der richtigen BH-Größe haben Sie aber immer noch keine Garantie, dass der BH optimal sitzt: Hier spielen auch andere Faktoren wie etwa die richtige Position von Steg und Unterbrustband eine große Rolle. Achten Sie stets darauf, dass dieses fest unterhalb der Schulterblätter sitzt, ohne dabei einzuschneiden.

Im Rahmen einer Anprobe sollte Sie prüfen, ob die Bügel flach anliegen und die Brust komplett umrunden. Ist das nicht der Fall, haben Sie auf die falsche Größe gesetzt – von einem Kauf ist dann abzuraten. Gleiches gilt, wenn die Bügel unangenehm pieksen.

Wählen Sie den richtigen BH-Typ

Nicht jeder BH bringt die Form Ihrer Brust optimal zur Geltung. Welcher Schnitt Ihnen steht, richtet sich vor allem nach der Größe Ihres Busens.

So verhilft zum Beispiel der Push-up kleineren Brüsten zu einem verlockende Dekolleté, größere Brüste hingegen lässt er unvorteilhaft quellen.

Auch von bügelfreien Büstenhaltern sollten Sie im Falle einer üppigeren Oberweite die Finger lassen. Diese bieten schlichtweg nicht genügend Halt. Für besonderen Komfort sorgen hingegen breite Träger und stützende Cups.

Die Auswahl ist zum Glück sehr groß. So finden Sie z.B. für jede Größe schöne und bequeme BH’s bei Galeria Kaufhof und vielen anderen.

Unbedingt anprobieren

Sie sehen, viele Faktoren spielen eine Rolle, wenn Sie den passenden BH finden wollen. Natürlich sollten Sie immer zuerst die BH-Größe ermitteln, aber alles andere ist persönliches Empfinden. Probieren Sie einen BH daher immer schon im Geschäft an, auch wenn es unangenehm erscheinen mag, Unterwäsche im Laden zu testen. Schließlich müssen Sie den BH nach dem Kauf den ganzen Tag tragen. Wer will da schon Kompromisse eingehen?

>>>Lesetipp:  Wirksame Pflegetipps für Lederjacken

Weitere Infos:

- Artikel vom MjEuMDIuMjAxMw==

Das könnte Sie auch interessieren: